NEWS

Bekanntmachungen des Vorstandes, Presserklärungen, Presseartikel, Meldungen die den Verein betreffen, Termine über Veranstaltungen usw.
Durchsuchung bei Röchling Völklingen (Quelle: SR.de)
Am 09.05.2019 erschienen auf sr.de am 09.05.2019 um 18:19 (UTC)
 Die Staatsanwaltschaft Saarbrücken hat die Geschäftsräume des Fußballvereins Röchling Völklingen durchsuchen lassen. Nach SR-Infos ging es um Ermittlungen im Rahmen eines Steuerstrafverfahrens.
Durchsucht wurden am Dienstagmorgen auch Wohnungen von Mitgliedern des Vorstandes des Vereins und des Trainers. Auch an der Dienststelle des Trainers fanden Durchsuchungen statt. Pikanterweise ist der Trainer im Hauptberuf Angestellter der Staatsanwaltschaft Saarbrücken. Mit Verweis auf das Steuergeheimnis wollte die Staatsanwaltschaft die Durchsuchungen nicht bestätigen.
Der Geschäftsführer von Röchling Völklingen erklärte gegenüber dem SR, dass die Durchsuchungen stattgefunden haben. Er kündigte an, die Arbeit der Staatsanwaltschaft und die Ermittlungen in vollem Umfang zu unterstützen. Der Verein wolle so schnell wie möglich die Vorgänge klären.
 

Auszug Stadion-Echo gegen idar-Oberstein
Wolfgang Brenner (Geschäftsführer) am 05.05.2019 um 15:40 (UTC)
 SC Idar Oberstein

Wir begrüßen am letzten Spieltag der Saison die Mannschaft des SC Idar Oberstein mit ihrem Trainer Uwe Hartenberger und alle mitgereisten Fans bei uns in Völklingen im Hermann Neuberger – Stadion.

Der SC Idar ging im Jahr 1971 aus der Fusion der Vereine 1. FC 07 Idar und der Spvgg. 08 Idar hervor. Im Jahr 1995 gelang der Aufstieg in die Oberliga und 1999/2000 spielte man in der damaligen Regionalliga West/Südwest. Danach folgten viele Jahr in der Oberliga Südwest, man wurde SWFV Landespokalsieger und erreichte die 1. Hauptrunde im DFB-Pokal. Als Trainerpersönlichkeiten arbeiteten im Verein u. a. Lothar Emmerich und Michael Dusek. Lothar Emmerich war lange Jahr bei Bor. Dortmund als Spieler und Torjäger im Einsatz; war Bundesligatorschützenkönig und war für die deutsche Nationalmannschaft aktiv. Peter Dusek war über Jahre Stammspieler beim 1. FC Kaiserslautern. Der Verein hat als Zielsetzung für diese Saison als Ziel den Klassenerhalt ausgegeben. Und wenn man sich den Verlauf dieser Spielzeit anschaut, war diese Einschätzung der Verantwortlichen des SC Idar Oberstein realistisch; auch wenn man es sich sicherlich doch anders gewünscht hätte. Der Abstieg wird sich nicht mehr verhindern lassen. Trotzdem wünschen wir allen, die aus Idar Oberstein angereist sind, einen angenehmen Aufenthalt bei uns in Völklingen und freuen uns natürlich sie alle nach dem Spiel bei uns im Clubheim (Bistro 06) begrüßen zu können.



 

Südwestdeutscher Traditionsverein macht seine Aufwartung in Völklingen
Pressemitteilung v.Wolfgang Brenner am 30.04.2019 um 08:39 (UTC)
 Mit der Eintracht aus Trier gastiert am Samstag, dem 11.05.2019 um 14.30 Uhr ein großer südwestdeutscher Traditionsverein in Völklingen im Hermann Neuberger-Stadion um dort gegen den SV Röchling Völklingen anzutreten. Die Eintracht war viele Jahre in der zweiten Bundesliga aktiv und trat bis einschl. zur Saison 2016/17 noch in der Regionalliga an. Die Elf um Trainer Josef Cinar spielt seit der letzten Spielzeit in der Oberliga und steht dort zur Zeit auf einem Platz im vorderen Mittelfeld der Tabelle. Trier punktet seit der Winterpause sehr konstant und hat sich stetig weiter nach vorne gearbeitet und ist mittlerweile sicherlich ein ernsthafter Aspirant auf den 2. Tabellenplatz, der ja zur Teilnahme an der Relegation zur Regionalliga berechtigt. Das Team verfügt mit Jan Brandscheid über einen Torjäger, der in dieser Spielzeit schon 18 Treffer erzielt hat. Mit Julien Erhardt, dem Sohn des Völklinger Trainers Günter Erhardt, spielt dort ein Abwehrspieler, der bis zu letzten Spielzeit auch für den SV Röchling die Fußballschuhe schnürte. Den Gastgebern bleibt das Verletzungspech treu, denn zu dem Langzeitverletzten Gibriel Darkaoui gesellen sich Felix Dausend und Moritz Zimmer. Felix Dausend und Gibriel Darkaoui werden in dieser Saison nicht mehr spielen können. Moritz Zimmer wird vielleicht zum Ende der Spielzeit wieder einsatzfähig sein. Zum Glück für Völklingen ist Marvin Wollbold wieder einsatzfähig und steht wieder im Aufgebot. Aufgrund der Personalnot haben sich die Verantwortlichen des Vereins dann auch entschlossen Hamza Mourchid wieder zu reaktivieren und um auch ihre vorhandenen Chancen auf den 2. Tabellenplatz zu wahren. Aufgrund der Tatsache, dass beide Mannschaften in die Relegation wollen und die letzten Spiele erfolgreich bestritten haben, kommt es am 11.05. dann in Völklingen zu einem echten Spitzenspiel in der Oberliga Südwest. Das Team um Trainer Günter Erhardt und die Verantwortlichen des SV Röchling freuen sich viele Fußballfans im Stadion begrüßen zu können.
 

1.Neuzugang - Kevin Saks (25)
Pressemitteilung, W.Brenner am 22.04.2019 um 15:51 (UTC)
 Der SV Röchling Völklingen 06 freut sich die erste Neuverpflichtung für die kommende Saison bekannt geben zu können.
Kevin Saks, 25 Jahre, Stürmer von Bor. Neunkirchen wird in der kommenden Spielzeit den SV Röchling Völklingen 06 verstärken. Wir freuen uns, dass er sich trotz anderer Angebote für uns entschieden hat.
 

Stadion-Echo Bericht
Wolfgang Brenner (Geschäftsführer) am 07.04.2019 um 16:32 (UTC)
 TSG Pfeddersheim

Wir begrüßen sehr herzlich die Mannschaft der TSG Pfeddersheim mit ihrem Trainer Marc Heidemann, den Betreuerstab und natürlich auch alle mitgereisten Offizielle und Anhänger im Hermann Neuberger Stadion Völklingen. Die Mannschaft aus dem Wormser Stadtteil liegt z. Zt. auf dem vierten Tabellenplatz; punktgleich mit dem Tabellendritten aus Mechtersheim. Die Stärken der Gastmannschaft sind die mannschaftliche Geschlossenheit und ihre Einsatzbereitschaft, was wir auch bei der 0:1 Vorspielniederlage erfahren mussten. Wobei man aus dem Team von Trainer Marc Heidemann einen Spieler herausheben kann, nämlich den derzeitigen Toptorjäger der Oberliga Rheinland/Pfalz/Saar Andreas Buch, der im Moment 17 Treffer auf seinem Konto hat.
Unsere Gäste beschäftigen sich, wie wir aus gemeinsamen Gesprächen wissen, auch ernsthaft mit der Regionalliga, was nach dem derzeitigen Tabellenplatz auch absolut verständlich und richtig ist.

Wir freuen uns alle mitgereisten Fans und Offiziellen aus Pfeddersheim nach dem Spiel bei der proWIN-Pressekonferenz, wo auch die beiden Trainer Marc Heidemann und Günter Erhardt anwesend sein werden, begrüßen zu können und wünsche allen einen angenehmen Aufenthalt in unserem Bistro 06.
---------------------------------------------------------------------------------
FC Karbach
Ein herzliches Willkommen geht an die Mannschaft aus Karbach mit ihrem Trainer, an den Betreuerstab, an alle Offiziellen sowie an alle mitgereisten Fans. Das Team aus Karbach mit ihrem langjährigen Trainer Torsten Schmidt belegt im Moment den neunten Tabellenplatz der Oberliga Südwest. Im Jahr 2019 stehen für die erste Mannschaft des FC Karbach 4 Siege, 1 Unentschieden und 2 Niederlagen zu Buche; wobei der 4:1 Sieg bei der TuS Koblenz herausragt. Das Team tritt sehr geschlossen auf und verfügt mit Enrico Köppen über einen Stürmer, der auch schon 14 Tore in dieser Saison erzielt hat. Auch hat er schon 121 Oberligaspiele bestritten und wird aus dem aktuellen Kader nur noch von Abwehrspieler Tim Puttkammer mit 127 und Stürmer Selim Denguezli mit 122 Einsätzen übertroffen.

Wir freuen uns alle mitgereisten Fans und die Offiziellen aus Karbach nach dem Spiel bei unserer proWIn-Pressekonferenz begrüßen zu können und wünschen allen einen angenehmen Aufenthalt in unserem Bistro 06.

Aus meiner Sicht
Leider sind die sportlichen Ergebnisse unserer ersten Mannschaft nicht so wie wir uns alle gewünscht haben. Das Team ist nicht gut aus der Winterpause gekommen! Dafür Erklärungen zu finden ist nicht so einfach; aber ich will es doch einmal versuchen:

Die Mannschaft musste 14 Tagen auf ihren Trainer Günter Erhardt verzichten, der krankheitsbedingt ausfiel.
Immer wieder bremsen Verletzungen und die damit einhergehenden Formschwächen einzelner Spieler das Leistungsgefüge der ganzen Mannschaft aus. Stellvertretend sei dafür Nico Zimmermann genannt, der in den letzten Spielen vor der Winterpause überragend agiert hatte, auch hier nach einer längeren Leidenszeit. Dazu kam, dass er in der Winterpause wieder durch eine Verletzung keine Vorbereitung hatte. Er konnte erst wieder richtig ins Training einsteigen, nachdem die Oberliga den Spielbetrieb im Februar wieder aufgenommen hatte. Was das für die Kondition und die Spielpraxis bedeutet, kann jeder erahnen, der schon einmal Sport betrieben hat. Das gleiche gilt für Julian Kern und Idir Meridja, die beide auch keine Vorbereitung hatten in der Winterpause. Für sie muss das Gleiche festgestellt werden wie für Nico Zimmermann. Auch bleibt festzuhalten, dass sich Julian Kern in den Dienst der Mannschaft stellt, obwohl er immer noch Schmerzen hat. Luca Dimitrijevic musste nach dem Spiel in Idar Oberstein eine monatelange Pause einlegen. Jan Issa viel ebenfalls einige Spiele aus und Marvin Wollbold und Gibriel Darkaoui haben nach ihren Verletzungen in diesem Jahr noch kein Spiel bestritten und werden wohl auch noch länger ausfallen.
Kritisch anzumerken ist aber auch, dass Spieler immer wieder durch unüberlegte Aktionen mit roter bzw. gelb/roter Karte zum Teil längerfristig ausfallen. Dann kommt es u. a. zu der Situation, dass Spieler, die ihre Sperre „abgesessen“ haben, ein Spiel im Einsatz sind und dann sich in diesem Spiel wieder eine rote Karte „abholen“. Was dazu führt, dass der eine Stürmer wieder zurückkommt, der andere Stürmer aber dann wieder ausfällt.
Dazu kommen die normalen Formschwankungen einiger Spieler, die im Verlauf ein Spielzeit immer wieder vorkommen und auch normal sind.
Wenn man aber nach meiner Meinung alle vorstehenden Fakten zu einem Gesamtgebilde zusammenfügt, kann man vielleicht auch verstehen warum die Mannschaft zur Zeit nicht so erfolgreich spielt und welche schwierige Aufgabe der Trainer zu bewältigen hat.

Was die zweite Mannschaft angeht, hoffen wir natürlich immer noch, dass das Team den Abstieg aus der Bezirksliga vermeiden kann. Hier hatte unser Trainer Jean-Paul Wundrak zum Anfang der Saison die unangenehme Aufgabe übernommen eine komplett neue Mannschaft aufzustellen bei überschaubaren Budget. Eine sehr schwere Aufgabe!!

An uns wird natürlich immer wieder die Frage herangetragen, warum nicht mehr Aktive aus unserer „ersten“ dort spielen. Zum einen bleibt festzuhalten, dass mit Arun Zamann und Nikolas Quesne immer Spieler aus dem Kader der ersten Mannschaft spielen. Den Einsatz von mehr Spieler aus dem Oberligateam steht oft das dortige große Verletzungspech entgegen; verbunden mit einem nicht so breit aufgestelltem Kader.

In unserer Jugendabteilung wird ebenfalls -bei schmalem Budget- eine hervorragende Arbeit geleistet. So spielen unsere A-, B- und C-Jugend in der jeweilig höchsten saarländischen Spielklasse. Wobei uns unsere B-Jugend etwas Sorgen bereitet, denn sie kämpft gegen den Abstieg, während die A-Jugend im Mittelfeld positioniert ist und die C-Jugend den zweiten Tabellenplatz belegt; was natürlich Begehrlichkeiten bei anderen Vereinen weckt. (1. FC Saarbrücken, SV Elversberg bzw. FC Homburg) In diesem schwierigen Umfeld müssen sich die Verantwortlichen der Jugendabteilung noch den Abwerbeversuchen von den „JFG`s“ und anderen Vereinen erwehren. Eine schwierige Situation!!!

Ab Februar haben wir einen hauptamtlich beschäftigten Mitarbeiter auf unserer Geschäftsstelle eingesetzt. Dies ist aber nur möglich, durch die Finanzierung von außen. Mit Herbert Sossong arbeitet ein Mann mit kaufmännischen und fußballerischen Kompetenzen auf unserer Geschäftsstelle, was ich jeden Tag selbst dort erleben darf. Dies hat auch dazu geführt, dass unser Büro jeden Tag von montags bis freitags geöffnet ist. Die Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte unserer Homepage.

Positiv muss auch angemerkt werden, dass der SV 06 nach langen Jahren der Abstinenz wieder einen Fan-Club hat, der die Mannschaft bei allen Spielen tatkräftig unterstützt. (Herzblut-Röchling)

Unsere Zuschauerentwicklung ist sehr schlecht. Leider unterstützen uns nur sehr wenige Zuschauer. Wenn ich da noch an unsere Landesliga- bzw. Verbandsligazeiten (heute Saarlandliga) zurückdenke; da hatten wir in manchen Begegnungen über 1.000 Besucher. Ja, woran liegt es?

Liegt es daran, dass sich das Freizeitverhalten der Menschen geändert hat? Liegt es daran, dass man jeden Tag Spitzenfußball im Fernsehen verfolgen kann; von der 3. Liga bis zur Bundesliga bis hin zu internationalen Begegnungen oder aber auch daran, dass in Völklingen jeden zweiten Samstag auch Regionalligafußball angeboten wird?

Es reicht aber nicht diese Entwicklung einfach nur zu beklagen oder einfach so hinzunehmen. Nein, wir als Vereinsverantwortliche sind gefordert neue Ideen zu entwickeln und der negativen Entwicklung entgegenzuwirken. So haben wir an unsere Jugendspieler (ca. 300) eine Karte verteilt, die es ihnen ermöglicht mit 2 Begleitpersonen kostenlos die Spiele der ersten Mannschaft zu besuchen. (z. B. mit den Eltern, den Großeltern, den Geschwistern usw.)

Die v. g. Maßnahme darf aber nicht das Ende unserer Bemühungen bedeuten, sondern es muss weitergehen und daran arbeiten wir.

Perspektivisch muss es eine unserer Hauptaufgaben sein, die wirtschaftliche Basis des SV Röchling Völklingen zu erweitern um den SV Röchling sportlich und in seiner Struktur weiterzuentwickeln. In dem Zusammenhang sei angemerkt, dass es uns auch gelungen ist das Autohaus Weber & Nauert in Völklingen als neuen Partner zu gewinnen.

Aber auch hier gehört es zu unseren weiteren Aufgabenstellungen neue Ideen und Möglichkeiten zu entwickeln und dann auch umzusetzen.

Besuchen Sie Herbert Sossong und mich in der Geschäftsstelle. Rufen Sie uns an unter der Telefonnummer 06898 – 9005060 oder auch unter 0171 – 1483990. Helfen Sie uns bitte mit Ihren Ideen, Ihren Möglichkeiten. Der SV Röchling Völklingen braucht Ihre Hilfe und Unterstützung.

Wir helfen Ihnen sehr gerne weiter, wenn Sie Mitglied beim SV Röchling, beim Club der Förderer, beim 99er-Club oder auch beim Fan-Club Herzblut-Röchling werden wollen.

Für Ihre Unterstützung bzw. Hilfe darf ich mich -auch im Namen aller Verantwortlichen des Vereins- schon jetzt sehr herzlich bedanken.

Wolfgang Brenner
(Gesch.-Führer)
 

Auf FACEBOOK - Röchling vernichtet sich selbst !
BILD-Saarland vom 02.04.2019 am 02.04.2019 um 19:39 (UTC)
 Da ist dem Chef der offiziellen Facebook-Seite von Oberligist Röchling Völklingen gehörig die Hutschnur gerissen.
Nach dem 2:3 gegen Diefflen schrieb er dort: "Aus ! Eine unterirdische und blamable Vorstellung der Mannschaft ! So etwas wie in der Rückrunde hat man seit Jahren nicht mehr erlebt ! Es ist wirklich nur noch peinlich !"
Trainer Günter Erhardt (58) scheint die Mannschaft im Aufstiegsrennen nicht mehr zu erreichen.
Fünf Spiele 2019: -..ein Sieg,ein Unentschieden, drei Pleiten. Absturz auf Platz 4. Und jetzt auch noch die Hämme auf der Facebook-Seite...
 

<-Zurück

 1  2  3  4  5  6  7 Weiter -> 
COPYRIGHT Alle Rechte vorbehalten. Insbesondere dürfen Nachdruck, Aufnahme in Online-Dienste und Internet sowie Vervielfältigung auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. – auch auszugsweise – nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung von Michael Blank erfolgen. Für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Haftung übernommen werden. Mit Übergabe der Manuskripte und Bilder an die Redaktion erteilt der Verfasser Michael Blank das Recht zur Veröffentlichung. Honorierte Arbeiten gehen in das Verfügungsrecht von Michael Blank über. Warennamen werden ohne Gewährleistung einer freien Verfügung genutzt.