8. und 25. Spieltag

„Das Spiel darf man normal nicht verlieren“
(Quelle: Saarbrücker-Zeitung vom 03.04.2019 - Von David Benedyczuk)
Der Fußball-Oberligist Röchling Völklingen hat im Aufstiegskampf die dritte Niederlage in Serie kassiert.

Mir fällt der Ball vor den Fuß, und ich treffe ihn dann richtig gut – ich denke, es ist irgendwo erarbeitetes Glück“, sagt Fabian Poß zur entscheidenden Szene, durch die der FV Diefflen am Samstag sein drittes Saar-Derby in Folge in der Fußball-Oberliga gewann. Nach dem 4:2 beim VfB Dillingen und dem 3:0 gegen den FC Wiesbach siegte der FV beim bisherigen Tabellendritten Röchling Völklingen mit 3:2 (2:1). Drei Minuten vor Schluss behauptete Diefflens Chris-Peter Haase bei einem Entlastungsangriff halblinks im Strafraum den Ball. Der sprang zu Poß, dessen Flachschuss über den rechten Innenpfosten den Weg ins Tor fand – der 3:2-Siegtreffer in der 87. Minute.
Chris macht das überragend gegen zwei Mann“, lobt Poß seinen Mitspieler, der ihm schon beim Treffer zum 1:0 assistiert hatte. Da waren die Gäste noch zu elft. Marvin Guss, der in Völklingen seine Aktiven-Laufbahn begann und von 2015 bis 2017 dort spielte, sah für eine Notbremse an Röchling-Akteur Jan Issa die Rote Karte
(76. Minute). Kurz zuvor hatte Völklingens Felix Dausend nach einer schönen Kombination über Idir Meridja und Issa zum 2:2 getroffen (70.).
Röchling-Kapitän Rouven Weber ärgerte sich: „Das Momentum lag eigentlich bei uns. Wir haben die Riesenchance zum 3:2, als Felix den Pfosten trifft. Zudem sind wir in Überzahl – das Spiel darf man normal nicht verlieren.“ Doch während Dausend nach einer Flanke von Luka Dimitrijevic und der Ablage von Fabian Scheffer bei seinem Pfosten-Treffer das Glück fehlte
(80.), war Poß auf der anderen Seite mit dem Glück im Bunde. Fast hätte röchling Völklingen wieder ausgeglichen. Doch der starke Dieffler Torwart Enver Marina holte bei einem Freistoß von Issa den Ball aus dem Winkel (88.) – und machte damit die dritte Völklinger Niederlage in Folge im Aufstiegskampf perfekt. Die Mannschaft von Trainer Günter Erhardt ist nur noch Tabellenvierter. Völklingen liegt bei einem Spiel weniger sieben Zähler hinter dem FV Engers, der Relegations-Platz zwei innehat.
 „Wenn man drei Spiele in Folge verliert, braucht man nicht vom Aufstieg zu reden“, sagt Weber: „Für uns wäre es wichtig, mal wieder ein Spiel zu gewinnen. Am Mittwoch haben wir die nächste Chance auf drei Punkte – da ist es egal, ob Koblenz oder sonstwer kommt.
Während Röchling seine Niederlagen-Serie beenden will, bleibt der FV Diefflen mit vier Siegen und zwei Remis nach dem Winterpause unbesiegt. In Völklingen legte der FV selbstbewusst los. Nach einem Diagonalball leitete Haase das Leder per Kopf weiter zu Poß, der das 1:0 erzielte
(14.). Die Antwort der Gastgeber folgte aber prompt: Nach einem Foul im Strafraum von Merouane Taghzoute an Völklingens Marcel Linn gab es Elfmeter, den Nico Zimmermann zum 1:1 nutzte (17.).
Zehn Minuten vor der Pause gab es auf der anderen Seite einen Strafstoß, als Röchling-Torwart Patrik Herbrand nach einer missglückten Kopfball-Rückgabe Diefflens Stürmer Poß zu Fall brachte. Herbrand parierte den Elfmeter sowie den Nachschuss von Artur Mielczarek glänzend, doch gegen den Versuch von Taghzoute war er dann machtlos – das 1:2
(37.). „Die Elfmeter-Szene hatte Symbol-Charakter, da hat man gesehen, dass wir den Sieg mehr wollten“, erklärt Diefflens Spielertrainer Thomas Hofer: „Es ist eigentlich alles gegen uns gelaufen. Aber diese Moral zeichnet die Mannschaft im Moment aus. Diese drei Punkte sind für uns überlebenswichtig.“ Denn für den FV Diefflen bleibt die Lage als Tabellen-13. wegen des möglichen vermehrten Abstiegs prekär.

Pressekonferenz: (Auszüge)
Thomas Hofer (Trainer FV Diefflen). - " Ich bin sehr Happy, das wir das Spiel für uns entscheiden konnten. 1 Halbzeit, das Völklinger Aufbauspiel gut unterbunden. Nach der Führung ein wenig den Faden verloren. Wir wollten mehr, als Völklingen. Einziger Kritikpunkt ist das uns die Abgeklärtheit und Ruhe fehlt so ein Spiel auch mal vorzeitig zu entscheiden. Aber unsere Charakter und Willenstärke zeichnet uns aus, wir haben bis zum Schluss gefightet ! "

Günter Erhardt: - Ich bin natürlich nicht glücklich und nicht zufrieden mit der Art und Weise. Zu viele individuelle Fehler und leichtfertig. - Nach der Halbzeit waren wir am Drücker. Nach dem 2:2 muss Felix Dausend das 3:2 machen (Pfostenschuss) - Dann kam es, wie es kommen muss. - Diefflen hat gekämpft, alles reingeworfen und den Sieg verdient. - Enver Marina und Fabian Poß haben uns heute geknackt "

25. Spieltag in der Oberliga RPS am Samstag, 30. März 2019 - 14.30 Uhr
Hermann-Neuberger-Stadion - Stadionstr.10 in 66333 Völklingen
  2 : 3  
SR: - Philipp Michels (SV Oberkyll-Lissendorf) / Zuschauer300
0:1/2:3 Poß (14./87.) - 1:1 Zimmermann (17.FE.) - 1:2 Taghzoute (37.FE) - 2:2 Dausend (70.)

VÖLKLINGEN: - Herbrand - Meridja - Dimitrijevic - Weber - Linn - Zimmer - Zimmermann - Scheffer  > 88. < Messner) - Steiner > 46. < Kern) -  Birster  > 46. < Issa) - Dausend -
DIEFFLEN: - Marina - Latz - Poß - Hofer - Haase > 90. < Hessedenz) - Taghzoute > 75. < Pfeiffer) - Mielczarek - Lartigue - Fritsch - Guss > 76. Rot Notbremse) - Günes -

25. Spieltag der Oberliga Rheinland Pfalz/Saar alle Samstag, 30. März 2019

Sa. 30.03. 1. FC KAISERSLAUTERN II - TUS RW KOBLENZ 1 : 1
" - SV EINTRACHT TRIER - TUS MECHTERSHEIM 2 : 0
" SV RÖCHLING VÖLKLINGEN FV DIEFFLEN 2 : 3
" - TUS KOBLENZ - FC KARBACH 1 : 4
" - FC HERTHA WIESBACH - TSV SCHOTT MAINZ 2 : 1
" - TUS EMMELSHAUSEN - FC ARM. LUDWIGSHAFEN 1 : 2
" - BFV HASSIA BINGEN - FV ENGERS 07 1 : 2
" - SC IDAR-OBERSTEIN - FSV JÄGERSBURG 1 : 1
" VFB DILLINGEN TSG PFEDDERSHEIM 1 : 6

8. Spieltag in der Oberliga RPS am Samstag, 08. Sept. 2018 - 15.30 Uhr
Parkstadion - Wallerfanger Str. 18, in 66763 Dillingen/Saar
  0 : 1  
SR: - Scheuermann, David (ASV Winnweiler) / Zuschauer450
Tor: - Gibriel Darkaoui (75.) -

Röchling siegt in Diefflen Joker Darkaoui lässt Röchling Völklingen jubeln
[Quelle: Saarbrücker-Zeitung vom 11.09.2018 - Autor: Philipp Semmler]

Gibriel Darkaoui strahlte am Samstagnachmittag im Dillinger Parkstadion mit der Sonne um die Wette. Der 20-Jährige hatte im Derby von SV Röchling Völklingen beim FV Diefflen soeben seinen ersten Saisontreffer erzielt. Und der war gleich ein ganz wichtiger: Darkaoui, der in der 55. Minute eingewechselt wurde, schoss eine Viertelstunde vor Schluss das 1:0-Siegtor für seine Mannschaft.
Ich bin in den letzten Wochen immer eingewechselt worden, habe mich aber noch nie mit einem Tor für meine harte Arbeit belohnt. Das ist mir jetzt gelungen. Ein besseres Gefühl gibt es gar nicht“, freute sich Darkaoui.
Er traf bei seinem Tor im zweiten Anlauf. Zunächst hatte Völklingens Joker nach einer Freistoß-Hereingabe von der linken Seite noch zum Kopfball angesetzt. Dieser prallte an einem Abwehrspieler ab. Danach fiel das Leder wieder Darkaoui vor die Füße. Der reagierte blitzschnell und beförderte die Kugel mit dem Fuß per Aufsetzer zum 0:1 direkt neben den rechten Pfosten.
Diefflens Schlussmann Francesco Migliara war machtlos. „Ich habe das Ding quasi erst gesehen, als er eigentlich schon im Netz war“, erklärte der Vertreter des gesperrten Stammtorhüters Enver Marina . Vor dem spielentscheidenden Tor hatten sowohl Migliara wie auch sein Gegenüber Sebastian Buhl im Völklinger Kasten jeweils eine überragende Parade gezeigt. Migliara fischte in der 9. Minute einen Kopfball von Maziar Namavizadeh mit einem Hechtsprung aus dem rechten Eck. Nicht weniger spektakulär war die Reaktion, die Buhl in der 70. Minute zeigte. Da lenkte der Röchling-Keeper einen 16-Meter-Distanzkracher von Diefflens Merouane Taghzoute mit den Fingerspitzen an den Innenpfosten.

Ansonsten sahen die 450 Zuschauer nicht viele packende Torraumszenen. „Wir hatten in 90 Minuten nur eine Torchance, Völklingen hatte ein paar Gelegenheiten mehr. Deshalb muss man sagen, dass ihr Sieg verdient war“, gab FV-Trainer Thomas Hofer zu. „Kämpferisch kann ich dem Team keinen Vorwurf machen, aber spielerisch hapert es bei uns weiterhin“, meinte er. „Aufgrund einer guten Leistung in der ersten halben Stunde haben wir nicht unverdient gewonnen. Wir hätten uns aber auch nicht beschweren können, wenn es 0:0 ausgeht“, fand Röchling-Coach Günter Erhardt.
Dass die Partie nicht so spektakulär würde, wie das letzte Aufeinandertreffen zwischen Diefflen und Völklingen im Dillinger Parkstadion vor zwei Jahren
(damals endete die Partie nach einer 3:0-Führung für Röchling noch 3:3), lag vielleicht auch daran, dass beide Teams auf Leistungsträger verzichten mussten.
Bei Völklingen standen Moritz Zimmer und Nico Zimmermann nicht zur Verfügung. „Moritz hat einen Muskelbündelriss. Er wird noch drei bis vier Wochen fehlen. Nico hat eine Sehne im Knie angerissen. Bei ihm wird es noch länger dauern“, berichtete Erhardt. Diefflen musste neben den schon länger verletzten Michael Müller, Richard Peifer, Lucas Bidot und Hussein Ali auch noch auf Chris Haase und Arthur Mielczarek verzichten. Beide mussten wegen muskulären Problemen passen.
Völklingen kletterte durch den sechsten Sieg in der aktuellen Spielzeit auf Rang drei im Klassement. Diefflen bleibt nach der sechsten Niederlage im achten Saisonspiel Tabellen-Vorletzter. Völklingen erwartet am Samstag um 15.30 Uhr den Tabellenvierten TSV Schott Mainz zum Spitzenspiel.

FV Diefflen: - Migliara - Engeldinger > 85. < Kolodziej) - Small - Latz > 70. < Guss) - Folz - Poß - Hofer75.) - Taghzoute - Baizidi - Fritsch28.) - Günes > 74. < Carl76.)
SV Röchling: - Buhl - Messner - Meridja - Issa > 55. < Scheffer) - Dimitrijevic - Weber - Linn > 55. < Darkaoui) - Namavizadeh  - Kern - Birster - Dausend > 83. < Wollbold)

Felix Dausend, kämpferisch. - Foto: Ruppenthal

 8. Spieltag der Oberliga Rheinland Pfalz/Saar von Fr. 07. bis So. 09. Sept. 2018
Fr.  07.09.
- FV ENGERS 07
- BFV HASSIA BINGEN
0 : 3
Tore
Sa. 08.09.
- TSV SCHOTT MAINZ
- FC HERTHA WIESBACH
2 : 1
Tore
"
- FV DIEFFLEN
- SV RÖCHLING VÖLKLINGEN
0 : 1
Tor
"
- TUS MECHTERSHEIM
- SV EINTRACHT TRIER
3 : 1
Tore
"
- FC KARBACH
- TUS KOBLENZ
0 : 1
Tor
"
- FSV JÄGERSBURG
- SC IDAR-OBERSTEIN
2 : 4
Tore
"
- TSG PFEDDERSHEIM
- VFB DILLINGEN
4 : 1
Tore
So. 09.09.
- RW KOBLENZ
- 1. FC KAISERSLAUTERN U21
3 : 2
Tore
"
- FC ARM. LUDWIGSHAFEN
- TSV EMMELSHAUSEN
4 : 1
Tore
 
COPYRIGHT Alle Rechte vorbehalten. Insbesondere dürfen Nachdruck, Aufnahme in Online-Dienste und Internet sowie Vervielfältigung auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. – auch auszugsweise – nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung von Michael Blank erfolgen. Für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Haftung übernommen werden. Mit Übergabe der Manuskripte und Bilder an die Redaktion erteilt der Verfasser Michael Blank das Recht zur Veröffentlichung. Honorierte Arbeiten gehen in das Verfügungsrecht von Michael Blank über. Warennamen werden ohne Gewährleistung einer freien Verfügung genutzt.