15. und 32. Spieltag

15. Spieltag in der Oberliga RPS am Freitag, 26. Okt. 2018 - 19.30 Uhr
Hermann-Neuberger-Stadion - Stadionstr.10 in 66333 Völklingen
  1 : 3  
SR: - Patrick, Simon (TSV Wonsheim) / Zuschauer: 271 / Rote Karte f. VK - Birster (31.)
Tore: - 0:1 Softic (12.) - 0:2 Abdullei (66.) - 1:2 Mourchid (88.) - 1:3 Waldminghaus (90.)

 

Völklingen: - Buhl - Meridja36.) > 69. < Mourchid) - Issa > 69. < Messner) - Namavizadeh > 46. < Scheffer) - Dimitrijevic - Weber - Zimmer - Zimmermann - Kern - Birster Rot 31.- Dausend -
TuS Koblenz: - Paucken - von der Bracke - Hadizic
77.) - Käfferbitz > 90.+2. < Szymczak) - Stahl - Abdullei - Kabashi > 62. < Lubaki) - Klein64.) > 77. < Arslan84.- Königshaus - Softic45.) - Waldminghaus -


Ein gebrauchter Freitag-Abend ! - Verdienter Erfolg der Gäste !!

Das Duell der beiden Regionalliga-Absteiger wurde mit viel Spannung erwartet. Die Freitagverlegung hat natürlich erwartungsgemäß zu erheblichen Einbußen geführt. Nur insgesamt 270 Zuschauer verloren sich an diesem kühlen Herbstabend im Hermann-Neuberger-Stadion. Im Tor sah man Sebastian Buhl wieder und Nico Zimmermann spielte von Anfang an. Das Spiel begann für uns sehr zerfahren. Die Gäste waren spritziger und schneller in ihren Aktionen. Gleich mit Ihrer ersten Chance ging die Mannschaft von Trainer Anel Dzaka in Führung. Nach einer Freistoßhereingabe von Felix Könighaus traf Admir Softic auf Vorarbeit von Michael Stahl zum frühen 1:0 (12.). Da stimmte einiges nicht in der Völklinger-Hintermannschaft, was die Zuordnung der einzelnen Spieler betrifft.
Kurz nach dem Rückstand kamen wir zu einer Kopfballchance, Maziar Namavizadeh köpfte eine Rechtsflanke über das Tor 
(17.). Auf der Gegenseite strahlten die Koblenzer erneut nach einem ruhenden Ball Torgefahr aus. Stahl schlich sich bei einem Freistoß davon und köpfte das Leder am zweiten Pfosten in die Arme von Torwart Sebastian Buhl (29.).
Dann kam die Spielentscheidente 31. Spielminute. Nach einem bösen Foulspiel an der Außenlinie sah Lars Birster völlig zurecht die Rote Karte. Durch die übertriebene Hektik am Spielfeldrand verlor der junge Abwehrspieler völlig die Nerven und ließ sich zu dieser Aktion hinreißen ! Anders kann ich mir dieses Verhalten, zumal in der Mitte des Spiels ohne Not nicht erklären. Trotz des Platzverweises kamen wir kurz darauf zu einer guten Gelegenheit. Nico Zimmermann probierte es vom rechten Strafraumeck, doch der aufmerksame TuS-Keeper Dieter Paucken war auf der Höhe und konnte den nicht ungefährlichen Schuss zur Ecke klären 
(34.). Kurz vor der Pause erspielten sich die Gäste zwei gute Torchancen, beide eingeleitet durch den starken Könighaus. Nach einer Hereingabe des Youngsters von der linken Seite prüfte zunächst SV-06-Kapitän Rouven Weber seinen eigenen Torwart (37.), unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff dann eine ähnliche Situation: Wieder schlug Könighaus von links eine Flanke, die Leon Waldminghaus aus kurzer Distanz am Tor vorbeiköpfte (45.+2).

Im zweiten Durchgang waren es weiter ausnahmslos die Gäste, die zu nennenswerten Torchancen kamen. In der 57. Spielminute probierte es Leutrim Kabashi mit einem Schuss aus rund 20 Metern, der links neben den Kasten ging. Wenig später hatte dann Könighaus im Zentrum Pech, dass sein Versuch noch von einem Völklinger Abwehrbein zur Ecke abgelenkt wurde (62.). Das vorentscheidende 2:0 fiel schließlich in der 66. Minute. Nach einem weiten Schlag des eingewechselten Giovani Lubaki setzte Amodou Abdullei geschickt gegen seinen Gegenspieler nach, eroberte sich die Kugel und behielt alleine vor dem Völklinger Kasten die Nerven – das zehnte Saisontor der Koblenzer Tormaschine war perfekt. Mit der Zwei-Tore-Führung im Rücken und einem Mann mehr auf dem Platz waren die spritzigen Koblenzer nun drauf und dran, endgültig für klare Verhältnisse zu sorgen. Felix Käfferbitz hätte fast das 3:0 nachgelegt, doch Torwart Buhl konnte den Schuss des Angreifers im letzten Moment noch über die Latte lenken (69.). Drei Minuten später war der lange Zeit beschäftigungslose Paucken im Koblenzer Tor gefordert. Völklingens Fabian Scheffer versuchte den TuS-Schlussmann von der linken Seite zu überraschen, doch Paucken reagierte geistesgegenwärtig und verhinderte mit seinem linken Fuß Schlimmeres.
Die Minuten im Hermann-Neuberger-Stadion verstrichen, das Spiel näherte sich dem Ende entgegen. Die TuS- hatte das Spiel im Griff, musste zwei Minuten vor dem Ende aber dennoch den Anschlusstreffer durch den eingewechselten Völklinger Hamza Mourchid hinnehmen. Neue Spannung im Spiel ? Pustekuchen ! Denn völlig unbeeindruckt vom Gegentreffer schlugen die Gäste postwendend zurück. Nach einem tollen Spielzug über die linke Seite hatte Waldminghaus auf rechts ganz viel Freiraum. Der erst 18-Jährige ließ sich nicht zweimal bitten und vollstreckte das Leder eiskalt zum 3:1-Endstand 
(90.).

15. Spieltag der Oberliga Rheinland Pfalz/Saar am Fr. 26. bis So. 28. Okt. 2018 - Spielplan der Saison: 2018/19

Fr.  26.10. - RÖCHLING VÖLKLINGEN - TuS KOBLENZ 1 : 3
Sa. 27.10.
- HASSIA BINGEN - VFB DILLINGEN
2 : 0
" - FV DIEFFLEN - TSV SCHOTT MAINZ 2 : 3
" - 1. FC KAISERSLAUTERN II - TUS MECHTERSHEIM 3 : 0
" - FC HERTHA WIESBACH - SC 07 IDAR OBERSTEIN 3 : 1
" - FV ENGERS 07 - FC KARBACH 2 : 0
" - TSV EMMELSHAUSEN - SV EINTRACHT TRIER 0 : 2
So. 28.10. - ARM. LUDWIGSHAFEN - TSG PFEDDERSHEIM 2 : 2
" - TUS RW KOBLENZ - FSV JÄGERSBURG 3 : 0


32. Spieltag in der Oberliga RPS am Samstag, 11. Mai 2019 - 15.30 Uhr
Stadion Oberwerth - Jupp-Gauchel-Str. 10 in 56075 Koblenz
  - : -  
SR: _____________ / Zuschauer: ___
Tore: -
Statistik zum Spiel: ______________________ __________________________ - ________________________________ ______________________________
Spielbericht:
COPYRIGHT Alle Rechte vorbehalten. Insbesondere dürfen Nachdruck, Aufnahme in Online-Dienste und Internet sowie Vervielfältigung auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. – auch auszugsweise – nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung von Michael Blank erfolgen. Für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Haftung übernommen werden. Mit Übergabe der Manuskripte und Bilder an die Redaktion erteilt der Verfasser Michael Blank das Recht zur Veröffentlichung. Honorierte Arbeiten gehen in das Verfügungsrecht von Michael Blank über. Warennamen werden ohne Gewährleistung einer freien Verfügung genutzt.