Erstes Heimspiel 2019 - Ein Dreier muss her ! Röchling erwartet die jungen Teufel !

Nach dem Remis im ersten Spiel nach der Winterpause spielt man jetzt im Hermann Neuberger Stadion gegen die U21 des 1. FC Kaiserslautern. Die „Jungen Teufel“, ein schwer und unberechenbar einzuschätzender Gegner. Vermutlich wird es in diesem Spiel darauf ankommen, wer die starken Offensivreihen besser in den Griff bekommt. Angst vor dem FCK braucht die Mannschaft um Trainer Günter Erhardt sicherlich nicht zu haben, jedoch sollte man hochkonzentriert und mit Respekt in die Begegnung gehen. Will man seine gesteckten Ziele erreichen, muss man am heutigen Samstag gegen diesen Gegner einfach drei Punkte einfahren. Die Mannschaft wird alles dafür. Anpfiff ist gleich um 14:30 Uhr.

21. Spieltag in der Oberliga RPS am Samstag, 23. Febr. 2019 - 14.30 Uhr
Hermann-Neuberger-Stadion - Stadionstr.10 in 66333 Völklingen
  - : -  
SRThorsten, Moog (SV Niederburg)  / Zuschauer: ___
Tore: -

Völklingen: - Herbrand - Messner - Dimitrijevic - Weber - Linn - Zimmer - Zimmermann - Kern - Steiner - Birster - Dausend -
FCK II: - Raab - Lippert - Filipovic - Klein - Cakmak - Singer - Clemens - Scholz - Morabet - Maroudis - Löschner -

21. Spieltag der Oberliga Rheinland Pfalz/Saar am Fr. 22. und Sa. 23. Febr. 2019
Fr.  22.02. - TUS MECHTERSHEIM - TSG PFEDDERSHEIM 4 : 0
Sa. 23.02. - SV EINTRACHT TRIER - TSV SCHOTT MAINZ 14.00
" - TUS KOBLENZ - FV DIEFLEN "
" - SC IDAR-OBERSTEIN - FC ARM. LUDWIGSHAFEN 14.30
" - SV RÖCHLING VÖLKLINGEN 06 - 1. FC KAISERSLAUTERN II "
" - VFB DILLINGEN - TUS RW KOBLENZ 15.00
" - FC HERTHA WIESBACH - FV ENGERS 07 "
" - FC KARBACH - FSV JÄGERSBURG "
" - BFV HASSIA BINGEN - TSV EMMELSHAUSEN 15.30
TABELLE
1.   RW Koblenz 19 26 42
2.   Völklingen (Ab) 20 18 39
3.
 
Mechtersheim 21 15 38
4.
 
Pfeddersheim 21 7 37
5.
 
Schott Mainz (Ab) 20 17 36
6.
 
TuS Koblenz (Ab) 20 14 36
7.   FV Engers 20 9 34
8.   FC K´lautern II 20 13 30
9.   Wiesbach 20 11 30
10.   Eintr. Trier 20 9 25
11.   FC Karbach 20 -2 25
12.   Diefflen 20 -11 22
13.   Ludwigshafen (Auf) 20 -16 22
14.   Jägersburg 19 -7 21
15.   Bingen (Auf) 19 -13 20
16.   Emmelshausen (Auf) 20 -32 17
17.   Idar-Oberst. 19 -19 15
18.   Dillingen (Auf) 20 -39 10
AUSFÜHRLICHE TABELLE ANZEIGEN

Völklingen lässt Punkte beim Aufsteiger - Remis in Emmelshausen
[ Quelle: FuPa.net vom 19.02.2019 - Autor: Fried ]

Der SV Röchling Völklingen hat auf seiner Jagd nach Spitzenreiter TuS Rot-Weiß Koblenz beim Aufsteiger SV Emmelshausen zwei Zähler liegengelassen.
Regionalliga-Absteiger SV Röchling Völklingen musste im ersten Spiel des neuen Jahres in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar zum Aufsteiger TSV Emmelshausen. Den Dreier, den die Truppe von Trainer Günter Erhardt zum Angriff auf Tabellenführer TuS RW Koblenz gebraucht hätte, konnten die Hüttenstädter im nördlichen Hunsrück nicht einfahren.
Zwar hatte Mazia Namavizadeh die erst Gäste-Chance, aber den ersten Treffer erzielte der Neuling. Luca Dimitrijevic fälschte den Schuss von Jonas Bersch unglücklich ins eigene Netz ab 
(27.).
In der 42. Minute machte der zuletzt länger verletzt fehlende Offensivspieler der Saarländer sein Missgeschick wieder gut und traf volley nach Vorlage von Julian Kern zum Ausgleich
 (42.). Weitere große Chancen auf Völklinger Seite hatte Neuzugang Marcel Linn, er scheiterte jedoch an Jonas Borsch, dem Torwart der Emmelshauser. Erhardt brachte im zweiten Durchgang die Routiniers Nico Zimmermann und Felix Dausend, an der Punkteteilung änderte sich aber nichts mehr.

20. Spieltag in der Oberliga RPS am SONNTAG, 17. Febr. 2019 - 15.00 Uhr
Kunstrasen an der Hunsrückhöhenstraße / Ringstraße 44 in 56281 Emmelshausen
  1 : 1 ::::::::  
SR: - Vollmar, Fabian  / Zuschauer: 335
Tore: - Dimitrijevic (E-Tor 27.) - Dimitrijevic (42.)
Emmelshausen: - Jonas Börsch - Martin Weber - Nils Bast - Luca Wolf - Andreas Retzmann - Marcel Christ (79. Eric Peters) - Niklas Kasper - Tobias Lenz (86. Stevenson Dörr) -  Gerrit Wißfeld -  Jonas Bersch - Ufuk Kurt (67. Fabian Nass)
Völklingen: - Patrik Herbrand -  Leon Heine64.) - Julian Kern - Rouven Weber - Moritz Zimmer - Lars Birster (46. Felix Dausend) - Marcel Linn (67. Nico Zimmermann) - Jordan Steiner - Fabian Scheffer - Luka Dimitrijevic - Maziar Namavizadeh 90.) 

20. Spieltag der Oberliga Rheinland Pfalz/Saar am Sa./So.16./17. Febr. und Sa. 02. / Di.12. März
Sa. 16.02. 1. FC KAISERSLAUTERN II FC HERTHA WIESBACH 0 : 2 - M´passi (63.) - Diallo (90.+3.) ...vor 65 Z:
" TSV SCHOTT MAINZ TUS MECHTERSHEIM 1 : 2 - 1:0 Mairose (9.FE) - 1:1/1:2 Veth (43.FE/53.)...vor 150 Z:
" TSG PFEDDERSHEIM FC KARBACH 3 : 1 - 1:0 Schmidt F.(41.) - 2:0 Buch (51.) - 3:0 Kikutoni (58.) - 3:1 Kunz (88.)
" FV ENGERS 07 VfB DILLINGEN 5 : 0 - Hermann (11.) - Kneuper (34.) - Klappert S. (36.FE/49.) - Kaya (82.)
" - FV DIEFFLEN - SV EINTRACHT TRIER 1 : 0 - Haase, Chris-Peter (28.) ...vor 520 Zuschauer
So. 17.02. - FC ARM. LUDWIGSHAFEN - TUS KOBLENZ 0 : 2 - Softic (52.) - Muharemi (61.) ...vor 492 Zuschauer
" TSV EMMELSHAUSEN SV RÖCHLING VÖLKLINGEN 06 1 : 1 Dimitrijevic (E-Tor 27.) - Dimitrijevic (42.) ...vor 335 Zuschauer
Sa. 02.03. TUS RW KOBLENZ SC IDAR-OBERSTEIN 14.00  
Di. 12.03. FSV JÄGERSBURG BFV HASSIA BINGEN 19.30  

 ....alle NEWS > hier
Röchling greift nochmal richtig an
(Quelle: Saarbrücker-Zeitung vom 11.02.2019 - Autor: Philipp Semmler)

Schafft es Röchling Völklingen direkt wieder hoch ? - Der Regionalliga-Absteiger liegt zur Winterpause in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar auf Platz zwei. Sollte Völklingen Vizemeister werden, dürfte der Club an der Aufstiegsrunde zur 4. Liga teilnehmen.
Wir wollen auf jeden Fall hoch“, sagt Röchling-Stürmer Felix Dausend vor dem ersten Spiel des neuen Jahres am nächsten Sonntag beim TSV Emmelshausen. Bei vier Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Rot-Weiß Koblenz ist für Röchling auch Rang eins – und damit der direkte Aufstieg noch möglich. „Die Vorbereitung läuft bislang gut. Wir haben in den Testspielen gute Leistungen gezeigt – und wenn wir daran anknüpfen, können wir Koblenz einholen“, ist sich Abwehrspieler Jannik Meßner sicher.
Um für den Titelkampf noch besser gerüstet zu sein, hat Völklingen Jordan Steiner unter Vertrag genommen. Der 22-jährige Mittelfeldspieler, der für den 1. FC Saarbrücken 41 Spiele in der Regionalliga bestritt, ist vom französischen Club FC Saargemünd zum Team von Trainer Günter Erhardt gewechselt. (siehe auch, Neuverpflichtung)

NEUVERPFLICHTUNG

Jordan, Steiner (10.03.96) ...der noch 22 -jährige und 1,86 m große Franzose spielt vorwiegend im Mittelfeld, kann aber auch defensiv Aufgaben übernehmen. Er kommt von Saarguemines zum SV-06. - Vorher spielte er seit 2014/15 beim 1.FC Saarbrücken.
Leistungsdaten: 41 Regionalligaspiele / 23 A-Junioren Bundesligaspiele / 7 Oberligaspiele und 5 Saarlandpokalspiele.


SV Röchling peilt den Aufstieg an
[Quelle: Saarbrücker-Zeitung vom 23.12.2018 - Autor: red.]

Nach einem durchwachsenen Auftakt hat sich der Klub gefangen und eine gute Perspektive für die Rückrunde.

Hinter den Oberliga-Fußballern des SV Röchling Völklingen liegt ein gelungenes Halbjahr nach dem sofortigen Abstieg aus der Regionalliga: Nach dem Abstecher in Liga vier konnte die Mannschaft um Trainer Günter Erhardt im Kern gehalten werden. Zudem kamen mit der Verpflichtung von Mittelfeldarbeiter Julian Kern und Angreifer Maziar Namavizadeh zwei echte Glücksgriffe. Nach einem 0:3-Fehlstart bei Saar-Rivale Hertha Wiesbach kam der SVR immer besser auf Touren: „Wir hatten in der Vorbereitung viel Verletzungspech. Das trug dazu bei, dass es anfangs holprig lief und uns die Konstanz etwas abhanden kam“, sagt Erhardt, der mit dem Jahresendspurt seiner Elf dann umso zufriedener sein konnte: „Hinten raus haben wir gut gepunktet. Das lässt uns jetzt alle Optionen für die Rückrunde“ – also auch die Chance, wie 2017 erneut den Regionalliga-Aufstieg zu schaffen.
Als Tabellenzweiter mit 38 Punkten aus 19 Partien liegt der SVR zur Winterpause nur vier Zähler hinter Spitzenreiter RW Koblenz, der zwischenzeitlich schon auf zehn Punkte enteilt war. „Ich denke, dass der aktuelle Kader das Potenzial besitzt, um bis zum Schluss vorne mitzuspielen“, sagt Erhardt. Winterneuzugänge hält er daher nicht unbedingt für nötig, auch wenn er „mit der Einstellung des einen oder anderen nicht zufrieden“ war, ohne Namen zu nennen.
Es spricht viel dafür, dass die Liaison angesichts der Entwicklung, die nach Erhardts Übernahme Anfang 2014, als der Verein in akuter Abstiegsnot steckte, eingesetzt hat, noch weiter anhält. Gespräche über eine Verlängerung habe es noch nicht gegeben, sagt der Trainer zwar. Andererseits preist er die sportliche Situation als gut wie selten zuvor an: „Wir sind einer der besten reinen Amateurvereine im Südwesten Deutschlands“, betont der 58-Jährige. Den Regionalliga-Abstecher habe der Klub sehr gut verkraftet, sagt der Ex-Vorsitzende und aktuelle Geschäftsführer Wolfgang Brenner: „Das hat nicht dazu geführt, dass sich ernsthafte Einschnitte ergeben haben. Das zeigt ja die Tatsache, dass wir die Mannschaft größtenteils halten konnten. Es ist uns gelungen, die Ausgaben in der Oberliga anzupassen, weil die Einnahmen im Vergleich zur vierten Liga natürlich geringer sind. So hatten wir Spielraum, um uns etwa mit Namavizadeh gut zu verstärken“, so Brenner.
Der Geschäftsführer betont, der Verein sei weiter nicht auf Rosen gebettet, dank der Hilfe treuer Sponsoren und neuer Partner aber in einer durchaus guten finanziellen Situation. „Wir haben keinen Großsponsor, der bei Bedarf die Schatulle öffnet. Wir müssen um alles kämpfen und auch Ideen entwickeln, um neue Gelder zu erschließen oder Einsparungen vorzunehmen. Aber das gelingt uns ganz gut“, sagt Brenner. Eine Einnahmequelle ist unter anderem das eigene Hallenturnier vom 11. bis 13. Januar in der Hermann-Neuberger-Halle, bei dem 34 Teams mitmischen. Eine weitere Idee wird dann beim 26. Ruhland-Kallenborn-Cup umgesetzt, denn es sind eine Autoausstellung und andere Rahmenprogrammpunkte in den Völklinger Budenzauber integriert. Dass der SVR ob der vielen Gäste auch viele Verpflichtungen bei anderen Hallenturnieren einging, ist Trainer Erhardt durchaus ein Dorn im Auge – schließlich besitze die Feldrunde nach dem guten Abschneiden umso mehr Priorität: „Die fielen Turnierverpflichtungen gefallen mir gar nicht. Die Verletzungsgefahr in der Halle ist groß, wir werden daher öfter rotieren als zuletzt“, sagt Erhardt, der mit dem SVR ja sogar Masters-Titelverteidiger ist. Für die Oberliga-Restrunde erwartet er „ein enges Rennen. Es gibt einige Aufstiegs-Kandidaten, die alle mehr oder weniger ähnliche Voraussetzungen haben. Der Rückrundenstart wird da sicher ganz entscheidend sein“, so der Trainer. Der Auftakt steht am 16. Februar bei Aufsteiger TSV Emmelshausen an – es könnte der Start zu einer möglichen Wiederholung der Ereignisse von vor anderthalb Jahren sein, als Völklingen als Vizemeister den Sprung nach oben vollzog: „Machbar ist das schon – und sportlich werden wir alle alles versuchen, um das Optimum rauszuholen“, sagt Erhardt.


 Viertelfinale Sparkassen-Pokal Saar

 Im Clubheim des SV Röchling Völklingen wurden am Samstag, 24.11.2018 in der Halbzeit des Spiels der Oberliga gegen
 FC Hertha Wiesbach
 (3:1) die Begegnungen für das Viertelfinale ausgelost. E-Jugend-Spieler Nick von Röchling Völklingen zog die Paarungen:

 FSV Jägersburg – SV Elversberg
 SV Röchling Völklingen – 1. FC Saarbrücken ...Dienstag 16.April um 18.30 Uhr !
 SV Altstadt – Borussia Neunkirchen
 FSG Bous – SV Saar 05 Sbr.- Jgd.

 Die restl. Spiele finden am Mittwoch, 3. April 2019 um 19 Uhr stattfinden !


Letztes Pflichtspiel des Jahres beim BFV Hassia Bingen mit 0:2 gewonnen ! - Kampf war Trumpf !!

19. Spieltag in der Oberliga RPS am Samstag, 01. Dezember 2018 - 15.30 Uhr
Stadion am Hessenhaus - Hitchinstr.32 in 55411 Bingen-Büdesheim
  :::: 0 : 2  
SR: - Christoph Zimmer (Wittlich) / Zuschauer200
Tore: - 0:1 Namavizadeh (28.) - 0:2 Zimmermann (70.) -

Ohne Julian Kern und Idir Meridja war man in Bingen angereist. - Rasen kann man den Belag im Stadion Hessenhaus in Bingen nicht nennen. Das ist aber in der Liga schon lange bekannt. Die Aufstellung mit Felix Dausend, Maziar Namavizadeh und Jan Issa, zusammen mit Nico Zimmermann versprach ein Offensiv ausgerichtete Völklinger Mannschaft. Das Spiel begann eher abwartend und ruhig. Die Gastgeber wurden aber nach und nach munterer und kamen zu Chancen. Die erste konnte Patrik Herbrand zur Ecke lenken. Nach einem Eckball und einem Schuß an den Innenpfosten hatten wir doppeltes Glück. Auch der abgeprallte Ball verpasste ein Hassia Spieler nur knapp. In der Folge kam das Gefühl auf das es nur noch eine Frage der Zeit wäre wann die Führung für die Gastgeber fallen würde. Doch zur Freude der zahlreich mitgereisten Röchling Anhänger das 0:1 für Völklingen. Eckball Nico Zimmermann auf den Kopf von Mo Zimmer, der Ball prallt auf den Boden vor die Füße von Torhüter Jens Maass. Maziar Namavizadeh schiebt den Ball hinein. Das war überraschend und das half uns ungemein. Bingen schien etwas geschockt und wir konnten bis zur Halbzeit das Spiel besser gestalten.
In der 2. Halbzeit kam unserer Mannschaft mit viel Elan und Schwung aus der Kabine. Innerhalb weniger Minuten hatten wir drei 100 % Einschussmöglichkeiten. - Jan Issa läuft mit dem Ball in den Strafraum, hat nur noch den Torwart vor sich, kommt auf der Wiese ins straucheln und fällt hin. (52.) - Wenig später spielt Maziar und Jan Issa die Bingener Hintermannschaft schwindlig. Am Ende vergibt Felix Dausend aus 8m, frei vor der Kiste. (57.) - Wenig später hält Maziar Namavizadeh aus 20m voll drauf, anstatt es mit einem Flachschuß zu probieren, drüber ! (61.) - Dieser Umgang mit den Torchancen, kann man getrost als fahrlässig beschreiben. Doch es sollte sich nicht rächen. Unsere Mannschaft kämpfte sich in dieses Spiel hinein und hielt hinten den Kasten sauber.
In der 70. Minute ein magischer Moment der die Fahrt nach Bingen lohnenswert machte. Wer sonst als "Zimbo" Nico Zimmermann mit einem Zaubertor. Aus 23m ausserhalb des Strafraumecks über Freund und Feind hinweg ins Tor. Die Winterpause stoppt Nico Zimmermann momentanes Formhoch. Das war aber immer noch keine Entscheidung, da die Gastgeber nie aufsteckten und ebenfalls verbissen um einen Torerfolg kämpften. Es blieb bis zum Ende bei diesem verdienten Auswärtserfolg.

Fazit: - Mit diesem Sieg haben wir den zweiten Tabellenplatz gefestigt über den Winter. Nach der Halbzeit setzte sich die bessere spielerische Linie und größere Erfahrung durch. Auffälligster Spieler war Maziar Namvizadeh, der in vorderster Front die Bälle kontrollierte und immer gefährlich ist. Keeper Patrik Herbrand konnte ebenfalls überzeugen und war ein sicherer Rückhalt. Felix Dausend agierte hinter der Spitze, hatte aber Pech im Abschluss. Nico Zimmermann ist wieder "fast" der Alte.... !

HASSIA
: - Maass - Sovtic45.)  - Cevirmeci > 75. < Darcan) - Schrimb - Desousa > 75. < Kraft) - Iten - Neumann - Yakut - Dautaj - Günes - Serratore - 

VK: - Herbrand - Messner - Heine > 88. < Wollbold) - Issa - Namavizadeh  Weber - Linn  > 70. < Quesne) - Zimmer40.) - Zimmermann - Dausend > 90.+1. < Mourchid) - Birster

 19. Spieltag der Oberliga Rheinland Pfalz/Saar alle Samstag 01. Dez. 2018

Sa. 01.12. TUS KOBLENZ  - TUS RW KOBLENZ 1 : 1
" FC KARBACH  - TSV SCHOTT MAINZ 1 : 3
" TUS MECHTERSHEIM  - FV DIEFFLEN 2 : 2
" SC IDAR-OBERSTEIN  - FV ENGERS 07 4 : 2
" VFB DILLINGEN  - 1. FC KAISERSLAUTERN II 0 : 2
" FC HERTHA WIESBACH  - TSV EMMELSHAUSEN 3 : 1
" FSV JÄGERSBURG  - TSG PFEDDERSHEIM 1 : 4
" SV EINTRACHT TRIER  - FC ARM. LUDWIGSHAFEN 5 : 0
" HASSIA BINGEN  - SV RÖCHLING VÖLKLINGEN 06 0 : 2

 


 

COPYRIGHT Alle Rechte vorbehalten. Insbesondere dürfen Nachdruck, Aufnahme in Online-Dienste und Internet sowie Vervielfältigung auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. – auch auszugsweise – nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung von Michael Blank erfolgen. Für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Haftung übernommen werden. Mit Übergabe der Manuskripte und Bilder an die Redaktion erteilt der Verfasser Michael Blank das Recht zur Veröffentlichung. Honorierte Arbeiten gehen in das Verfügungsrecht von Michael Blank über. Warennamen werden ohne Gewährleistung einer freien Verfügung genutzt.