14. Spieltag in der Oberliga RPS am Samstag, 20.Okt. 2018 - 17.00 Uhr
Moselstadion - Am Stadion 1 in 54292 Trier
  1 : 1  
SR: - Fabian, Vollmar (SC Großsteinhausen) / Zuschauer: 871
Tore: - 1:0 Brandscheid (8./HE) - 1:1 Issa (72./FE) - 

SVE: - Denis Wieszolek - Simon Maurer - Felix Fischer82.) - Jan Brandscheid - Maurice Roth - Luca Sasso-Sant > 67. < Dominik Kinscher) - Stephan Schuwerack - Ö.Kahyaoglu - Jason Thayaparan2.) - Leoluca Diefenbach29.) - Godmer Mabouba38.) -
SVR: - Patrik Herbrand - Jannik Meßner
> 60. < Maziar Namavizadeh)  - Idir Meridja > 60. < Marcel Linn) - Jan Issa - Luka Dimitrijevic - Rouven Weber - Moritz Zimmer - Fabian Scheffer - Julian Kern - Lars Birster - Felix Dausend71.) > 78. < Nico Zimmermann) -

Da war mehr drin. - Spielerische Vorteile aber keine Durschlagskraft vor dem Tor !

Eintracht Trier musste nicht nur auf Tim Garnier und Christoph Anton, sondern auch auf Julien Erhardt (muskuläre Probleme) und Kevin Heinz (Rückenbeschwerden) verzichten. Jason Thayaparan (zuletzt Verdacht auf eine Gehirnerschütterung) stand in der Startelf. Durch den Ausfall von Julien kam es also nicht zum Vater-Sohn-Spiel zwischen Günter Erhardt und dem Trierer Rechtsverteidiger.
In unserer Mannschaft gab es zwei Änderungen im Vergleich zum 3:1-Sieg gegen Mechtersheim: Linn und Namavizadeh blieben draußen, mit dabei sind dagegen Messner und Birster. Nach eher verhaltenen Spielbeginn, ging nach rechtsaussen Flanke und Jannik Messner bekommt den Ball aus kurzer Distanz an den Oberarm. Der Schiedsrichter zeigt direkt auf den Punkt: Kategorie: Kann man geben, muss man nicht. Elfmeter für die Gastgeber. Triers Torjäger Jan Brandscheid übernimmt verwandelt sicher. Es ist sein zehntes Saisontor ! (8.) - Unser Team zeigte sich verärgert aber auch nicht sonderlich beeindruckt und hatte mehr Ballbesitz und zeigte eine größere spielerische Überlegenheit. Die Gastgeber standen tief hinten drin und lauerten auf Konter. Nach 15. Min. verfehlte eine Direktabnahme von Jan Issa nur knapp das Tor. Wir waren jetzt am Drücker. Aber alle Flankenläufe oder Eckbälle fanden keinen Abnehmer. Nach fast einer halben Stunde wieder ein Schuss von Jan Issa, diesmal küßt der Ball die Latte. (27.) Kurz danach ein Handspiel der Trierer an der Strafraumgrenze. Jan Issa bleibt mit dem Freistoß an der Mauer hängen. (36.) - Es war viel Kampf und Nicklichkeiten in dieser Phase im Spiel, Gelb für Felix Dausend (38.) und den Trierer Mabouba (40.) Dann hatten die Gastgeber eine Minichance, ein Freistoß von Kahyaoglu, der nicht schlecht geschossen war, aber doch ein dankbarer Ball für Patrik Herbrand. (42.) Der hatte wieder den Vorzug vor Sebastian Buhl erhalten.
Fazit der 1.Halbzeit: - Die Gastgeber zogen sich dank ihrer Führung weit zurück, wir spielten zwar strukturiert nach vorne, machten aber zu wenig aus dem sich bietenden Raum.
Das jetzt eingeschaltete Flutlicht war die einzige Änderung in der 2. Halbzeit. Trier stand jetzt etwas höher und Ihr Spiel nach vorne wurde besser. Nach genau einer Stunde, Doppelwechsel von Röchling-Coach Günter Erhardt. Linn und Namavizadeh kammen für Meridja und Messner. Es wurde jetzt ein lebhaftes und teilweise wildes Spiel. Beide Seiten versuchten mit schnellen Kontern entweder die Entscheidung für die Heimelf oder wir zumindest den sicherlich verdienten Ausgleich zu schaffen. - Dann endlich, - Marcel Linn dringt in den Strafraum ein und wird von Stephan Schuwerack regelrecht umgesennst. Den fälligen Elfmeter verwandelt Jan Issa souverän. In der 78.Minute kam Nico Zimmermann in das Spiel hinein, für ihn musste Felix Dausend den Platz verlassen. In der Schlussphase war vieles Möglich. Trier hatte eine Serie an Eckbälle die aber alle wirkungslos verpufften. Auch unsere Mannschaft versuchte alles, man spürte den Willen das Spiel zu gewinnen. Es blieb aber bei diesem, für Trier, schmeichelhaften Remis...
Fazit: Wir haben Platz zwei erobert. Es war mehr drin in diesem Spiel gegen erschreckend schwache Trierer. Die spielten für eine Heimmannschaft sehr ängstlich und ohne großen Plan. Wir mussten leider lange dem frühen Rückstand hinterher laufen. Wie schon in den letzten Spielen hat die Mannschaft alles versucht. Weiter geht es am Freitag-Abend zu Hause gegen TUS KOBLENZ (19.30 Uhr)

FOTOGALERIE
14. Spieltag der Oberliga Rheinland Pfalz/Saar am Sa. 20. Okt. 2018
Sa. 20.10. - TSV SCHOTT MAINZ - ARM. LUDWIGSHAFEN 1 : 1
" - FV DIEFFLEN - HASSIA BINGEN 2 : 1
" - SC IDAR-OBERSTEIN - VFB DILLINGEN 4 : 1
" - TUS MECHTERSHEIM - TSV EMMELSHAUSEN 1 : 2
" - FC KARBACH - 1. FC KAISERSLAUTERN U21 1 : 1
" - FSV JÄGERSBURG - FV ENGERS 07 1 : 1
" - TSG PFEDDERSHEIM - RW KOBLENZ 2 : 2
" - TUS KOBLENZ - FC HERTHA WIESBACH 0 : 0
" - SV EINTRACHT TRIER - RÖCHLING VÖLKLINGEN 1 : 1
 

............................................................................................................
Rückblick / Heute / Vorschau

... lade Modul ...
Röchling Völklingen auf FuPa

 


Der SV Röchling steht nach einem 0:2 -Erfolg geg. den VfB THELEY im Achtelfinale !
 

Am Mittwoch-Abend spielte der SV-06 in der 5. Runde des Saarlandpokals beim Verbandsligist, VfB THELEY. - Auf dem Trainingsplatz des Schaumberstadions fanden sich nur wenig Zuschauer ein (ca.100) - Gutes, kontrolliertes Spiel in der Anfangsphase bis zur 0:1 - Führung durch einen satten Schuß von Felix Dausend aus 16m. Die Flanke hatte Luka Dimitrijevic von rechts herein gegeben. (27.) - Danach ließen wir die Zügel etwas locker und die Gastgeber wurden mutiger und verzeichneten zwei gute Schüße auf das von Patrik Herbrand gehütete Tor. Ein Ball landete auf der Latte. Kurz vor der Halbzeit erhöhte Felix Dausend auf 0:2.
In der Halbzeit kam Idir Meridja und Maziar Namavizadeh für Fabian Scheffer und Marcel Linn. - In dieser 2.Halbzeit verflachte das Spiel immer mehr. Wir taten nicht mehr als nötig, ohne die notwendige Konzentration und Kontrolle zu verlieren. Wir taten uns schwer gegen tapfer kämpfende Theleyer, die sich aber keine große Möglichkeit erspielen konnten. 
- Wir vergaben drei 100% Prozentige um höher zu gewinnen. - Erfreulich auch das Comback von Mittelfeldregisseur, Nico Zimmermann.

Aufstellung: - Herbrand - Dimitrijevic - Weber > 58. < 
Issa)  - Linn > 46. < Meridja) - Zimmer - Zimmermann - Scheffer > 46. < Namavizadeh) - Kern - Dausend - Meßner - Birster -


13. Spieltag in der Oberliga RPS am Samstag, 13.Okt. 2018 - 15.30 Uhr
Hermann-Neuberger-Stadion - Stadionstr.10 in 66333 Völklingen
  3 : 1  
SR: - Marco, Christmann (SV Hausberg/Pfalzfell) / Zuschauer: 250
Tore: - 0:1 Nishinaka (24.) - 1:1 Issa (29.) - 2:1 Ullemeyer (Eigentor,78.) - 3:1 Wollbold (90.+3.)

Völklingen: - Herbrand - Meridja > 57. Heine) - Issa - Namavizadeh > 71. Wollbold90.+2.)- Dimitrijevic88.) - Weber (C) - Linn > 83. Darkaoui) - Zimmer65.) - Scheffer40.) - Kern - Dausend56.) -
Mechtersheim: - Klug > 56. Rot < Schilling) - Ullemeyer (C)35.) - Ester - Marx - Selzer45.) > 83. Herzner) - Metz - Nishinaka71.) - Burnikel > 57. Schilling) - Bückle - Lieberknecht - Schwehm -

3:1 Sieg gegen TuS Mechtersheim in einem spannenden Spiel ! - Völklingen jetzt Dritter !!

Es war die erwartet, spannende Partie dieses Spieltages. Wir kamen gut in das Spiel hinein und schon in den Anfangsminuten gab es Torabschlüsse, Eckbälle und Freistöße für uns. Der Tabellenzweite aus Mechtersheim versuchte es mit aggressivem Pressing. Der wohl auffälligste Spieler der Gäste, Kazuaki Nishinaka dribbelte sich von der Seite in den Strafraum und schießt in die kurze Ecke zur Führung ein. (24.) Etwas Überraschend aber auch nicht ganz unverdient. Hier wurde die Schlafmüzigkeit einiger eiskalt genutzt.
Was folgte waren schnelle Angriffe unsererseits. Das 1:1 durch einen Freistoß aus 18m. Jan Issa wurde unsanft dort gestoppt, den fälligen Freistoß zirkelte er an der Mauer vorbei. Vom Innenpfosten geht der Ball ins Tor. (29.) Kurz vor der Halbzeit konnte unser Torwart Patrik Herbrand einen Freistoß der Gäste aus dem Winkel mit den Fäusten abwehren.

Die 2. Halbzeit das gleiche Bild. Die Mannschaften spielten auf Augenhöhe und belauerten sich. Dann kam in der 56.Min. eine Wendung ins Spiel hinein. Nach einem harmlosen Rempler von Felix Dausend gegen Torwart, Peter Klug, war dieser nicht sehr klug. Er wischte mit der Hand durch Felix Dausends Gesicht. Schiedsrichter Marco Christmann blieb daraufhin keine andere Wahl als die Rote Karte zu ziehen. Felix Dausend erhielt die gelbe Karte.
Es kamen frische Kräfte hinein um den Druck und die Überzahl jetzt in den fälligen Sieg un zu wandeln. 
(Leon Heine für Idir Meridja und Marvin Wollbold für Maziar Namavizadeh).
Wir kamen auch ein dutzend mal vor den Starfraum und auch in den Strafraum, oft auch in Überzahl doch wir spielten es schlecht aus. Erst ein erzwungenes Eigentor des Kapitäns der Gäste, Th.Ullemeyer brachte die Erlösung. Eine Flanke von Marcel Linn von rechts Richtung des in die Spitze mitgelaufenen Marvin Wollbold klärte Thorsten Ullemeyer ins eigene Tor.
Bis zum Ende hatten wir weitere gute Gelegenheiten, den Deckel drauf zu machen, aber die Angriffe werden nicht sauber zu Ende gespielt. Der eingewechselte Gibriel Darkaoui setzt sich über rechts gegen zwei Gegner durch. Sein Pass auf Felix Dausend leitet dieser auf Marvin Wollbold weiter, der den 3:1 Endstand markierte.
 (90-+3.)
Fazit: Kein gutes Spiel von uns in Überzahl, aber läufersich und kämpferisch überzeugte die Mannschaft in ihrem Wille zu gewinnen.

13. Spieltag der Oberliga Rheinland Pfalz/Saar am Sa. 13. und So. 14.Okt. 2018
Sa. 13.10.
- RW KOBLENZ - TSV SCHOTT MAINZ
2 : 0
" - VFB DILLINGEN - TUS KOBLENZ Abbr.
" - ARM. LUDWIGSHAFEN - FV DIEFFLEN 2 : 5
" - 1. FC KAISERSLAUTERN U21 - FSV JÄGERSBURG 0 : 0
" - RÖCHLING VÖLKLINGEN - TUS MECHTERSHEIM 3 : 1
" - FV ENGERS 07 - TSG PFEDDERSHEIM 3 : 2
" - TSV EMMELSHAUSEN - FC KARBACH 0 : 3
So. 14.10 - HASSIA BINGEN - SC IDAR-OBERSTEIN 3 : 1
" - FC HERTHA WIESBACH - SV EINTRACHT TRIER 0 : 1

Schlammschlacht beim SV Röchling Völklingen ? Von David Benedyczuk am 05.10.2018 um 20:11

 Ärger auf der Funktionärsebene: Neuer Sportdirektor Weiser trat schnell wieder zurück. Ist auch Geschäftsführer Brenner weg ? > hier zum ganzen Artikel


Kurz vor Schließung des Transferfensters: Röchling füllt Lücke in der Offensive
Homepage SV Röchling am 31.08.2018 um 23:24

Die Personalie ist fix: Maziar Namavizadeh (24) läuft ab sofort in Schwarz-Rot auf ! Röchling Völklingen sicherte sich kurz vor Ende der Transferperiode die Dienste des iranischen Stürmers, der zuletzt beim Regionalligisten FSV Frankfurt unter Vertrag stand. Präsenz im Strafraum „Ich erhoffe mir von ihm Tore und vor allem Präsenz im Strafraum“, sagt Erhardt. „Wir sind von seiner Qualität überzeugt“. Der 24 -jährige Mittelstürmer soll künftig für mehr Durchschlagskraft im Röchling Sturm sorgen. Dass er treffen kann, hat der 1,89-Meter- Mann vor allem in seiner Zeit beim SV Gonsenheim unter Beweis gestellt. In der Saison 2016/17 war er mit 17 Toren und 17 Vorlagen ein Leistungsträger.

Nach zehnmonatiger Verletzungspause – Marvin Wollbold ist zurück Des Weiteren hat Marvin Wollbold (23) seinen Vertrag bei den Schwarzroten um ein weiteres Jahr verlängert.

Marvin steht nach zehnmonatiger Leidenszeit vor seinem Comeback. „Es wäre schön, in zwei, drei Wochen wieder bei der Mannschaft zu sein, um wieder das Gruppengefühl zu bekommen, mit den Jungs zu lachen, Spaß zu haben – das hat mir gefehlt“, sagte der 23 Jahre alte Nachwuchstürmer und fügte voller Zuversicht an: „Keine Sorge, ich bin bald wieder der Alte.“ Dass ihm noch etwas die Praxis fehlt, ist ja klar. Aber er gibt unserem Spiel schon eine Komponente, die uns zuletzt gefehlt hat“, betont Erhardt und meint damit nicht nur die Präsenz der Stürmers im Zentrum, sondern auch dessen Fähigkeiten als Anspielstation und Ballverteiler.

Kommt vom RLigist FSV Frankfurt - 16/17 in Gonsenheim - 17 Tore - Ein Neustart beim SV Röchling - Herzlich Willkommen - Maziar Namavizadeh !

Es gibt zwei Neuverpflichtungen ....alle Details in den NEWS

  • Mourchid, Hamza - Der 27 -jährige, beidfüßige offensive Mittelfeldspieler spielte zuletzt studienbedingt, für den FC Miami City (4.Division) in den USA - Hat in der Saison 2012/13 unter Tr. Werner Weiß mal ein halbes Jahr beim SV-06 gespielt ! Hamza Mourchid erhielt einen Vertrag bis 6/2019 - Leider hat er sich im Training schwer am Knie verletzt. Ob und wie schwer die Verletzung ist muss man abwarten.

  • Quesne, Nicolas Bouzayo - Der 23 -jährige Franzose spielte zuletzt bei Saint-Nazaire AF (3.Liga in Frankreich) an der Atlantikküste. - Er ist Abwehrspieler. 


- MITGLIEDERVERSAMMLUNG -

  • Der SV Röchling Völklingen 06 ludt alle Mitglieder und Interessierte zu einer Mitgliederversammlung am Freitag, 8. Juni, ins Vereinslokal Bistro 06 ein ! Auf der Tagesordnung standen unter anderem die Neuwahl beziehungsweise die Bestätigung des Aufsichtsrats, des geschäftsführenden und des Gesamtvorstandes.


  • Es wurden geehrtJörg Ludt für 25 Jahr Mitgliedschaft / Udo Hoffmann für 50 Jahre Mitgliedschaft / Jürgen Heisel und Günter Schaffner für 60 Jahr Mitgliedschaft. Des Weiteren wurden für Ihre langjährigen große Verdienste um den SV Röchling Völklingen 06 die Herren Theo Lauck (jahrzehntelange Jugendarbeit und Jugendvorstand) und Wolfgang Volontieri (langjähriger 2. Vorsitzender und Geschäftsfüher) mit einer lebenslangen Ehrenmitgliedschaft geehrt. (Fotos: J.Bennoit)

 

Foto, links: v.l.n.r. - Chr.Sauer (1.Vors.) - F. Ferdinand (Schatzmeister) - Günter Schaffner - Jürgen Heisel - W.Brenner

Foto, rechts:  v.l.n.r. - Wolfgang Brenner (Geschäftsführer) - Theo Lauck - Lothar Pecka (Jugendleiter)



COPYRIGHT Alle Rechte vorbehalten. Insbesondere dürfen Nachdruck, Aufnahme in Online-Dienste und Internet sowie Vervielfältigung auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. – auch auszugsweise – nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung von Michael Blank erfolgen. Für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Haftung übernommen werden. Mit Übergabe der Manuskripte und Bilder an die Redaktion erteilt der Verfasser Michael Blank das Recht zur Veröffentlichung. Honorierte Arbeiten gehen in das Verfügungsrecht von Michael Blank über. Warennamen werden ohne Gewährleistung einer freien Verfügung genutzt.