MICHEL`s - FANSEITE DES SV RÖCHLING VÖLKLINGEN 06


 
HEUTE > Freitag, 19.07. - Training 1. Mannschaft in Völklingen ab 18.30 Uhr im Hermann-Neuberger-Stadion !

Samstag, 20.Juli ab 14 Uhr - Mannschaftspräsentationen beim SV Röchling Völklingen !
anschl. um 16.00 Uhr Freundschaftsspiel gegen Luxemburger Erstligisten im Herm.-Neuberger-Stadion

                                       
SV Röchl. Völklingen  - Union Titus Pétange
Live-Ticker

Am morgigen Samstag, dem 20.07. um 14.00 Uhr präsentiert der SV Röchling den neuen Trainer seiner ersten Mannschaft Herrn Andreas Wellner sowie seine, man kann schon sagen, runderneuerte 1. u. 2. Mannschaft. Die erste Mannschaft wird an diesem Tag morgens um 11.00 Uhr trainieren und wird dann anschließend um 14.00 Uhr mit dem neuen Trainer allen Interessierten im Bistro 06 vorgestellt. Die Verantwortlichen des SV Röchling werden ebenfalls anwesend sein und selbstverständlich werden Andreas Wellner, Jean-Paul Wundrack, Trainer der Zweiten sowie die Verantwortlichen des Vereins für alle Fragen der Besucher zur Verfügung stehen.
Im Anschluss daran wird der Club der Förderer die Gewinner seiner Tipprunde prämieren und um 16.00 Uhr tritt die Erste im Hermann Neuberger – Stadion gegen den Luxemburger Erstligisten Union Titus Pétange an.
Der Eintrittspreis zu der Begegnung  gegen Pétange beträgt auf allen Plätzen 3,- € und Dauerkarteninhaber für die kommende Saison haben freien Eintritt. > Dauerkarten

Der Fan-Club-Herzblut wird zu diesem Spiel, an alle anwesenden Fanclub Mitglieder, zwei Verzehrbon´s mit einem Gesamtwert von 4.- €uro ausgeben !


Das Spiel am Donnerstag-Abend (18.07.) beim SV METTLACH endete Torlos...0:0 !!
Das Ergebnis spiegelt den gesamten Spielverlauf wieder. Beide Mannschaften hatten je nur eine gute Möglichkeit in den 90. Minuten. Ansonsten Völklingen mit mehr Ballbesitz (70 %) und optischer Überlegenheit. Aber vor das Tor kam so gut wie nichts ! - 1 Großchance für uns Mitte der 1.Halbzeit durch Sandro Kempf aus 10m, zu unplatziert geschossen. Auf Mettlacher Seite scheiterte kurz vor dem Ende, Xavier Novic mit dem Kopf nur knapp !! Es kamen wieder Testspieler zum Einsatz..

Aufgebot: Sebastian Buhl - Jannik Messner - Fabian Scheffer - Arun Zaman - Sandro Kempf - Jordan Steiner - Yacine Baizidi - Jan Wollbold - Mohammed Baizidi - Lucas Coopmans - Julien Simon
im Laufe des Spiels kamen noch...Julien Erhard, Lars Birster, Marius Schley, Luka Dimitrijevic, Timm Rodenbusch u.- Raphael Eisenbarth zum Einsatz....

4 : 3 Am Sonntag, 14.07. gab einen 4:3 (1:2) -Erfolg in einem Testspiel unserer 1. Mannschaft in Hom/Beeden
gegen den A-Ligist (Lux) - 
FC ETZELLA ETTELBRÜCK
Es war ein interessantes Vorbereitungsspiel mit viel Tempo und zahlreichen Torgelegenheiten,
mit schönenen Angriffen und schönen Toren auf beiden Seiten !

Nach frühem Rückstand (4.) kamen wir immer besser in das Spiel hinein. Marius Schley aus der Drehung mit dem linken Fuß aus 20m in den Winkel; Ausgleich (25.) Supertor !! - Es ging hin und her, Pfostenschuß vom Gegner, der aus allen Distanzen nicht lange Fackelte. Zur Halbzeit dann der Rückstand. Nach Wiederanpfiff sofort das 1:3 - Da waren einige noch im Tiefschlaf (47.) Aber dann wurde unser Spiel richtig gut. Mit Konter wie aus dem Lehrbuch. Jordan Steiner geht über rechts und geht in den Strafraum, wartet lange und legt ab auf Kevin Saks.- Anschluß (58.) Der Ausgleich nur Minuten später durch Baizidi Mohammed (Bruder des Neuzugangs Yacine), die Vorarbeit dieses mal von Kevin Saks...Der Gegner wechselte sehr viel durch, wurde etwas müder und auch unkonzentrierter. Unsere Mannschaft jedoch blieb am Drücker und erzielte das 4:3 durch Mehmeti. (72.) Danach gab es einen Foulelfmeter für die Gäste aus Luxemburg, dieser ging aber volles Kanone an die Latte am Winkelkreuz...Glück gehabt...Dann war Schluß, ein gutes Spiel mit positivem Ausgang und positiven Erkenntnissen.

Tore für den SV-06 erzielten: - 1:1 Schley - 2:3 Saks - 3:3 M. Baizidi - 4:3 Mehmeti
Aufgebot: (Keine Gewähr auf Richtigkeit) - Kodion, Dionrang (46.Seb.Buhl) - Yacine Baizidi (75.Arun, Zaman) - Jannik Messner (40.Jan Wollbold) - Julien Erhardt - Kevin Saks - Meriton Mehmeti (70. Timm Rodenbusch) - Marius Schley - Fabian Scheffer - Jordan Steiner - Missoum Belhocine (Raphael, Eisenbarth) - Nico Wiltz(65.Julien,Simon) - Mohammed Baizidi


1. Spieltag der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar von Fr. 26.07. bis So. 28.07.2019 > Spielplan SV-06

FR. 26.07. FV DIEFFLEN BFV HASSIA BINGEN 19.00
" FC HERTHA WIESBACH TUS KOBLENZ "
" FC ARM. LUDWIGSHAFEN SV EINTRACHT TRIER 20.00
SA. 27.07. TSV SCHOTT MAINZ SV 07 ELVERSBERG II 14.30
" SV RÖCHLING VÖLKLINGEN 06 1. FC KAISERSLAUTERN II 15.00
" TSG PFEDDERSHEIM TUS MECHTERSHEIM 15.30
" SF EISBACHTAL VfR WORMATIA WORMS "
" FV DUDENHOFEN FV ENGERS 07 17.30
SO. 28.07. SV GONSENHEIM FC BW KARBACH 15.00

1. Spieltag in der Oberliga RPS am Samstag, 27. Juli 2019 - 15.00 Uhr
Hermann-Neuberger-Stadion - Stadionstr.10 in 66333 Völklingen
  - : -
 
SR: - Vincent, Hardt (TuS Nassau 1913) - AS: - S. Müller (TuS Burgschwalbach) u.- Heim (TuS Lierscheid)
Tore: -

5.+ 6.Neuzugang; - Julien Erhardt und Yacine Baizidi
Pressemitteilung Verein am 02.07.und 03.07.2019
  Der SV Röchling Völklingen freut sich Ihnen mitteilen zu können, dass Julien Erhardt, 22 Jahre nach einjähriger Abwesenheit (bei Eintracht Trier) wieder nach Völklingen zum SV Röchling zurückgekehrt ist. Wir freuen uns, dass er wieder für unsere 1. Mannschaft auflaufen wird und glauben, dass er uns in der Abwehr oder auch im defensiven Mittelfeld verstärken wird. - Desweiteren schließt sich der Abwehrspieler Yacine Baizidi dem SV Röchling an. Nach einer Saison beim FK Pirmasens und drei Jahre in Diefflen kommt er nach Völklingen.

Trainerwechsel bei unserer 1. Mannschaft
Wolfgang Brenner (Gesch.-Führer) am 26.06.2019

Wie vielleicht der eine oder andere von Ihnen schon aus der Presse bzw. Fernsehen entnehmen konnte, hat unser langjähriger Trainer Günter Erhardt aus persönlichen Gründen sein Traineramt zur Verfügung gestellt. Langjährig heißt, dass Günter jetzt bald in sein sechstes Trainerjahr beim SV Röchling gegangen wäre. Aber auch so bedeutet dies, dass er der Rekordhalter ist, was die Trainertätigkeit bei der ersten Mannschaft des SV Röchling angeht. Die sportlichen Erfolge unserer „Ersten“ in den letzten Jahren sind untrennbar mit seinem Namen verbunden.

Den Klassenerhalt Oberliga am letzten Spieltag -nach 10 Punkte Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz- nach seinem erstem Halbjahr bei uns. Die Vizemeisterschaft in der Saison 2016/17 und der erfolgreiche Abschluss der Aufstiegsrunde zur Regionalliga. (der SV Röchling war der erste Verein aus der Oberliga Rheinland Pfalz/Saar, der sich gegen die Vertreter aus Hessen und Baden Württemberg durchsetzen konnte) Auch wenn wir dann nach der Spielzeit 2017/18 die Regionalliga wieder verlassen mussten, wurde von allen der Mannschaft mit ihrem Trainer bescheinigt, dass sie sich in dem einen Jahr Regionalliga sportlich sehr gut präsentiert haben; auch unter Beachtung der wirtschaftlichen Gegebenheiten. Und auch in der letzten Spielzeit stand wieder die Vizemeisterschaft in der Oberliga zu Buche. 
Leider hat es dann in der folgenden Aufstiegsrunde zur Regionalliga wegen einem zu wenig erzielten Auswärtstor mit dem Aufstieg nicht geklappt; wobei von vielen zu hören war, dass wir, obwohl ersatzgeschwächt, die vielleicht beste Mannschaft waren. Alle diese Erfolge werden für immer untrennbar mit dem Namen Günter Erhardt und seiner Mannschaft verbunden sein.

Wir wünschen Günter Erhardt, auch von dieser Stelle, für seine Zukunft alles Gute. Was natürlich für uns tröstlich ist, dass durch die Einbindung von Justin, einem seiner Söhne, er uns nach wie vor verbunden sein wird. (bitte auch nachstehende Anmerkungen beachten)
Wir freuen uns aber jetzt auch als neuen Chef-Trainer der ersten Mannschaft Andreas Wellner, 39 Jahre bei uns begrüßen zu können. Andreas war ursprünglich als Co-Trainer von Günter Erhardt vorgesehen. Aber nach seinem Rücktritt gab es für uns nur einen Kandidaten als sein Nachfolger und das war Andreas Wellner. Er war vier Jahre Trainer beim SV Auersmacher in der Saarlandliga und er hat das Team zu einer Spitzenmannschaft geformt. Anzumerken ist auch noch, dass er bevor er das dortige Traineramt übernommen hat, 13 Jahr als Spieler in Auersmacher aktiv war. Wir sind absolut überzeugt die richtige Trainerwahl getroffen zu haben. Was sich in den ersten Wochen der Zusammenarbeit auch bestätigt hat. Ihn als Co-Trainer unterstützen soll, wenn er im Juli von seinem Auslandsjahr aus Spanien zurückgekehrt ist, Justin Erhardt und auch Nico Zimmermann wird ihm helfen. Als Athletiktrainer wir Marcel Wilbert bei Bedarf zur Verfügung stehen. Wünschen wir unserem neuen Trainerteam gemeinsam alles Gute. - Wolfgang Brenner (Gesch.-Führer)

Sommerfahrplan - Vorbereitungsspiele (...wird ständig aktualisiert)

Datum Ort Gegner Anstoss
Fr. 28. Juni Sportschule, 66123 Saarbrücken; Rasen 2 RW HASBORN 1 : 1
Di. 02. Juli Sulzbachtalstr. in Herrensohr (Kunstrasen) TUS HERRENSOHR 1 : 2
Sa. 06. Juli Großrosseln, "Nachtweide" SV SAAR 05 SB Jgd. 0 : 0 (3:5 n.Elf.verl.)
So. 14.Juli Rasenplatz, Sandweg in 66424 Hom./Beeden FC ETZELLA ETTELBRÜCK (1.Liga, Lux) 4 : 3
Sa. 20.Juli Spiel in Völklingen nach der Mannschaftsvorstellung - UNION TITUS PETTANGE 16.00
Sa.27.Juli - Oberliga RPS - Start in Völklingen - 1. FC KAISERSLAUTERN II 15.00

Termine der 2. Mannschaft des SV-06
Mittwoch, 10.07. in Völklingen gegen den FV Schwalbach 2 - Anstoss: 20.00 Uhr
Sonntag, 14.07. auf dem Hartplatz im Dorf i. Warndt gegen den SV Wehrden - Anstoss: 13.15 Uhr
Mittwoch,17.07. bei den SpVgg. Merzig um 19.30 Uhr !

Der SV Röchling Völklingen 06 präsentiert seine Neuzugänge für die kommende Saison. (Stand: 11.07.)

Nach Kevin Saks von Bor. Neunkirchen hat der SV Röchling als Neuzugang Nr. 2 Marius Schley, 22 Jahre von der zweiten Mannschaft des FC Schalke 04 verpflichtet. Marius hat in der Jugend u. a. beim 1. FC Saarbrücken gespielt und ist von dort 2013 zum FC Schalke 04 gewechselt. Seine Lieblingspositionen sind die des Sechsers vor der Abwehr oder aber die des Innenverteidigers.
Neuzugang Nr. 3 ist 
Meriton Mehmeti, 23 Jahre vom VfB Dillingen. Er soll die Außenbahnen links oder rechts offensiv verstärken. Neuzugang Nr. 4 ist Sandro Kempf, 20 Jahre vom FK Pirmasens. Er spielte in der Jugend beim 1. FC Saarbrücken, bei der SV Elversberg bzw. auch beim FKP; wobei er auch dort sein erstes Jahr bei den Aktiven absolvierte. Er soll das Mittelfeld verstärken.
Nach einer Saison bei Eintracht Trier, kehrt der Sohn des Ex-Trainers, Julien Erhard wieder zurück zum SV-06. - Neuzugang Nr.6 ist Yacine Baizidi vom FK Pirmasens, vorher viele Jahre beim FV Diefflen...

> Abgänge Zugänge <
Mourchid, Hamza (28) Stürmer zu i.M. unbekannt - -
Herbrand, Patrik (20) Torwart zum 1.FC Saarbrücken (Leihende) - -
Zimmer, Moritz (25) Abwehr zum FK Pirmasens Erhardt, Julien (22) Abwehr von Eintracht Trier
Meridja, Idir (36) Mittelfeld zum SC Altenkessel Schley, Marius (22) Abwehr/Mittelfeld von U23 FC Schalke 04
Darkaoui, Gibriel (20) Mittelfeld zum SV Elversberg II Kempf, Sandro (20) Mittelfeld von FK Pirmasens II
Linn, Marcel (26) Mittelfeld zu UN Strassen (Lux) Mehmeti, Meriton (25) Mittelfeld von VfB Dillingen
Namavizadeh, Maziar (25) Stürmer zu i.M. unbekannt Saks, Kevin (25) Stürmer von Borussia Neunkirchen
Wollbold, Marvin (21) Stürmer zum SV Elversberg II - -
- Issa, Jan (26) Mittelfeld/Sturm zum SF Köllerbach - -
Quesne, Nicolas (25) Abwehr,Mittelfeld zum SV Saar 05 Sbr.- Jgd. - Baizidi, Yacine (22) Abwehr von FK Pirmasens, vorher FV Diefflen

Es handelt sich ausschließlich um Offizielle Angaben des Vereins ! - svr06.de, veröffentlicht keine Gerüchte, oder "Zurufe" von Dritten !

TABELLE oberliga rps 2019/20
1.   Wormatia Worms 0 0 0
    SV Gonsenheim 0 0 0
    FV Dudenhofen 0 0 0
    SF Eisbachtal 0 0 0
    TuS Koblenz 0 0 0
    TSV Schott Mainz 0 0 0
    SV Röchling Völklingen 0 0 0
    FC Arm. Ludwigshafen 0 0 0
    Hassia Bingen 0 0 0
    1. FC K´lautern II 0 0 0
    SV Eintracht Trier 0 0 0
    FV Diefflen 0 0 0
    TuS Mechtersheim 0 0 0
    TSG Pfeddersheim 0 0 0
    FC Hertha Wiesbach 0 0 0
    FC Karbach 0 0 0
    FV Engers 07 0 0 0
    SV Elversberg II 0 0 0
AUSFÜHRLICHE TABELLE ANZEIGEN

    
v.l.n.r. - Kevin Saks (fupa)          -               Marius Schley (by Ludger Heitmann)               -           Meriton Mehmeti (Foto:Verein)            -       Sandro Kempf (Foto:Verein)          -             Yacine Baizidi (Foto:Verein) 


Völklingen verpasst den Aufstieg, denkbar knapp !

Der SV Röchling Völklingen hat den Aufstieg in die Regionalliga Südwest knapp verfehlt. Im dritten Aufstiegsspiel trennten sich der FC Alzenau und die Stuttgarter Kickers 1:1. In den Begegnungen zuvor hatte Völklingen zuhause 2:2 gegen Alzenau und auswärts 1:1 gegen Stuttgart gespielt. Daher entschied am Ende die Auswärtsregel. Da Alzenau mehr Auswärtstore verbuchen konnte als Völklingen, steigt Alzenau auf.

      VEREIN SP. S U N TORE DIFF. PUNKTE
  1 Bayern Alzenau 2 0 2 0 3:3 0 2

2 Röchling Völklingen 2 0 2 0 3:3 0 2
  3 Stuttgarter Kickers 2 0 2 0 2:2 0 2

Die Sensation blieb aus ! - Aber ein starker Auftritt bei den Stuttgarter Kickers !!
Spielzusammenfassung / Interviews und Pressekonferenz Stuttgarter Kickers TV / Foto & Video Galerie

Der SV Röchling Völklingen hat nach 2 Unentschieden zwar nur noch geringe Chancen auf den Aufstieg in die Regionalliga Südwest, aber die Leistung in dieser Relegation war bärenstark. 
Marvin Wollbold brachte den SV-06, in seinem letzten Spiel im Rot-Schwarzen Trikot früh in Front (5.). Aus 17m ließ er mit seinem Flachschuss in das linke Eck dem Torwart keine Chance. Die Gastgeber und hochfavorisierten Kickers wirkten total verunsichert. Man merkte das ganze Spiel über das sie unter diesem Erwartungsdruck des Umfeldes zu kämpfen hatten. Die Vorstöße auf das Völklinger Tor waren überhastet und nur halbherzig vorgetragen. Unsere Abwehr zeigte sich wacher und Kampfstark. In der 35.Minute hatte Leon Heine einen Abpraller aus 12m auf dem Fuß. Doch sein Schuss konnte Torwart Castellucci zur Ecke abwehren. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte schnappte sich Julian Kern den Ball an der Mittellinie und lief auf den Torhüter. Er versuchte den Keeper mit einem Lupfer zu überlisten, doch der roch den Braten und pflückte das Leder herunter. Röchling führte aufgrund einer sehr soliden Abwehrleistung mit absoluter Kampfstärke bei hochsommerlichen Temperaturen nicht unverdient.

 
Starker "Alter Mann" Idir Meridja in seinem letzten Spiel für Röchling - Marvin Wollbold in seinem letzten Spiel ein Tor nach 4.Minuten - Pressefotos: Baumann

In der 2. Hälfte kamen die Gastgeber, natürlicher Weise besser auf, aber immer noch taten wir mit Nadelstichen den Kickers immer wieder weh. Zeitweise war es sehr still im mit fast 4000 Zuschauer gefühlten GAZI-Stadion. Mit so einem bissigen und schwer zu bespielenden Gegner hatten sie wohl nicht gerechnet. Idir Meridja verfehlte mit Schuss aus 22 Metern knapp über das Ziel, noch besser die Möglichkeit erneut von Leon Heine, der aus 17 Metern knapp daneben schoss. Da war sie wieder diese mangelnde Chancenauswertung, die uns am Ende sogar die Meisterschaft in der Oberliga gekostet hat. Minuten später der viel umjubelte Ausgleich der Kickers. Klauß setzt sich auf der linken Seite mit Tempo ab und schlägt den Ball diagonal weit vor unser Tor. Dort findet der Ball sein Ziel bei Miftari, der trifft optimal, keine Chance für Sebastian Buhl. (50.) - Die Heimelf drängte nun auf den Führungstreffer. Nach 60 Minuten, traf Soultani nach gelungener Kombination den Innenpfosten. Die Kräfte schwanden, naturgemäß bei unserer Mannschaft immer weiter, nach vorne ging gar nichts mehr. Die Gastgeber ihrerseits riskierten auch nicht alles und öffneten ihre Abwehr nicht um unbedingt zu gewinnen, denn mit einer Niederlage wären ihre Aufstiegsträume geplatzt.  Die letzte Chance vereitelte wieder unser Keeper Basti Buhl, als er einen Schuss von Nico Blank zur Ecke klärte.

Fazit: Unsere Jungs erkämpften verdient dieses Unentschieden. In beiden Spielen war mehr drin. Jetzt ist die Chance auf den erneuten Aufstieg allerdings verschwindend gering. Nur wenn das dritte Spiel in Alzenau gegen die Kickers 0:0 endet, steigen wir aufgrund der Tordifferenz auf. Unsere junge Mannschaft hat sich sehr achtsam in dieser Relegation geschlagen. Ein dickes Kompliment an alle. Auch zu Erwähnen der Auftritt unserer wenigen Anhänger. Auch sie gaben alles, um ihre Mannschaft zu unterstützen. 
(web.Michel)

2. Relegations Aufstiegspiel zur Regionalliga SW am Sonntag, 02. Juni 2019 - 14.00 Uhr
GAZI-Stadion auf der Waldau -Guts-Muths-Weg 4, 70597 Stuttgart
  1 : 1  
SR: - Herbert, Joshua (FSV Schwarzbach) - Zuschauer: - 3780

Tore: - 0:1 Wollbold (4.) - 1:1 Miftari (50.)

Blauen: - Castellucci - Auracher - Amachaibou - Miftari > 90.+2. < Stepeic) - Klauß - Blank - Landeka - Feisthammel - Astray Lopaz - Kling> 81. < Niedermann) - Ludmann > 46. < Soultani) -

VK: - Buhl - Meßner - Meridja - Heine - Wollbold  > 46. < Namavizadeh) - Dimitrijevic  - Linn> 60. < Scheffer) - Zimmer> 75. < Mourchid) - Kern - Steiner - Birster -

Spielzusammenfassung / Interviews und Pressekonferenz / Stuttgarter Kickers TV Foto & Video Galerie


Stimmen zum Spiel:
Wir waren dem zweiten Tor in meinen Augen näher, daher ist es irgendwo schade. Es war mehr für uns drin, auch wenn das Unentschieden dann sicher in Ordnung geht“, sagte Völklingens verletzter Regisseur Nico Zimmermann
Wir haben zwei überragende Spiele gemacht. Das hätten uns die wenigsten zugetraut. Das Einzige, was etwas ärgerlich ist, ist, dass wir in beiden Spielen unsere Führung nicht ins Ziel gebracht haben“, sagte Röchling-Spieler Luka Dimitrijevic und ergänzte: „Dennoch ziehe ich den Hut vor dieser Mannschaft – wir haben heute gegen eine halbe Profi-Mannschaft ein Riesenspiel gemacht.


V


Klein aber immer positiv unterstütztend ! - DANKE - Herzblut !! - Pressefotos: Baumann


Aufstiegsspiele in die Regionalliga Südwest:

Donnerstag, 30. Mai (Chr.Himmelfahrt)

14:00

- SV Röchling Völklingen 06

- FC Bayern Alzenau

2 : 2

Sonntag, 02. Juni

14:00

SV Stuttgarter Kickers

SV Röchling Völklingen 06

1 : 1

 Mittwoch 05. Juni

19:00

- FC Bayern Alzenau

SV Stuttgarter Kickers

1 : 1

Spielmodus:
Die Spiele werden in einer einfachen Punkterunde „Jeder gegen Jeden“ ausgetragen, wobei jeder Teilnehmer der Aufstiegsrunde ein Heim- und ein Auswärtsspiel hat.
Der Erstplatzierte der Punktrunde wird nach folgenden Kriterien ermittelt und steigt in die Regionalliga Südwest auf.

1) Punkteverhältnis, bei Gleichheit dann
2) die nach dem Subtraktionsverfahren ermittelte Tordifferenz, bei Gleichheit dann
3) Anzahl der erzielten Tore , bei Gleichheit dann
4) Direktvergleich, bei Gleichheit dann
5) Auswärts erzielte Treffer zählen doppelt für den Direktvergleich, bei Gleicheit dann
6) Losentscheid

Das ist etwas zu wenig für uns
Röchling Völklingen startet mit einem 2:2 gegen Bayern Alzenau in die Relegation zur Regionalliga Südwest. Am Sonntag geht es zu den Stuttgarter Kickers. (Saarbrücker-Zeitung vom 31.05.2019 - Autor: David Benedyczuk)

Die Oberliga-Fußballer des SV Röchling Völklingen mussten sich am Donnerstag in ihrem Heimspiel zum Auftakt der Dreierrunde um den Aufstieg in die Regionalliga Südwest mit einem Unentschieden begnügen. Die Gastgeber kamen vor rund 1100 Zuschauern im Völklinger Hermann-Neuberger-Stadion gegen den FC Bayern Alzenau trotz zweimaliger Führung nur zu einem 2:2 (1:1).
Völklingen fand gegen den Vizemeister der Hessenliga gut in die Partie und legte gegen Ende der ersten Hälfte das erste Tor vor. Nach einem Freistoß von Fabian Scheffer gelangte der Ball rechts am Strafraum zu Jordan Steiner, dessen Flanke Maziar Namavizadeh akrobatisch per Direktabnahme im linken Eck unterbrachte – 1:0 
(39. Minute). Die Freude währte aber nur kurz, denn im direkten Gegenzug glückte Alzenau der Ausgleich: Ein Kopfball­aufsetzer von Gästeakteur Patrick Kalata sprang auf dem ramponierten Rasen im Fünf-Meter-Raum komisch ab. Völklingens Torwart Sebastian Buhl bekam die Beine zwar noch zusammen, doch gegen den Abstauber von Hedon Selishta aus kurzer Distanz war er machtlos – das 1:1 (41.) war auch der Pausenstand.
Wir waren von Anfang an richtig gut im Spiel, spielen eine sehr gute erste Halbzeit und kassieren sehr unglücklich den Ausgleich“, sagte Völklingens verletzter Regisseur Nico Zimmermann, der für den weiter krankgeschriebenen SVR-Cheftrainer Günter Erhardt erneut die Betreuung des Teams übernahm. „Nach vorne hat uns insgesamt der Mut gefehlt, dass wir häufiger direkt den Abschluss suchen“, ergänzte „Zimbo“. Er spielte damit auch auf eine Szene in Hälfte zwei an, als der bärenstarke Julian Kern mit seinem Solo über links eine Topchance einleitete, die der im Zentrum freistehende Marcel Linn aber vertändelte. Er suchte noch mal den Querpass statt selbst zu schießen 
(59.).
Danach musste Völklingen bei einer guten Chance durch Alze­naus Manuel Konate die Luft anhalten (61.), ehe Linn die erneute Führung gelang. Namavizadeh kam im Luftkampf vor Bayern-Torwart Ioannis Takidis ans Leder, das in die Mitte prallte, wo Linn per Kopf zum 2:1 eindrückte (67.). Doch wieder kamen die Bayern, die seit Jahren aus Gründen der geringeren Entfernung im hessischen Spielbetrieb spielen, postwendend zurück: Nach einem Steilpass tauchte Selishta rechts im Strafraum auf und überwand Buhl zum 2:2 (72.) – dabei blieb es bis zum Schlusspfiff der Partie.
Das ist etwas zu wenig für uns. Wir dürfen den Gegner nicht so schnell zurückkommen lassen“, sah Mittelfeldspieler Idir Meridja, der bereits vor zwei Jahren mit dem SV Röchling über die Relegation aufgestiegen war, eine verpasste Chance. Dennoch lebt der Traum vom erneuten Regionalliga-Aufstieg zumindest bis Sonntag weiter, wenn Völklingen um 14 Uhr sein zweites Spiel bei den Stuttgarter Kickers spielt. Stuttgart holte durch ein 4:3 beim FSV Bissingen die Vizemeisterschaft in der Oberliga Baden-Württemberg. Letzte Saison hatte der SVR beim Regionalliga-Mitabsteiger 4:1 gewonnen – auch das Rückspiel ging damals mit 2:0 an Völklingen.. „Wir sind etwas traurig, weil wir es besser können. Aber es ist noch alles für uns möglich“, hat Meridja den Aufstieg noch nicht abgehakt.

1. Relegationsspiel zur Regionalliga SW am Donnerstag, 30. Mai 2019 - 14.00 Uhr
Hermann-Neuberger-Stadion - Stadionstr.10 in 66333 Völklingen
  2 : 2
 
SR: - Falcicchio, Gaetano  (FV Fulgenstadt) - Zuschauer: 1100
Tore: - 1:0 Namavizadeh (39.) - 1:1/2:2 Selishta (41./72.) - 2:1 Linn (67.)

VK: - Buhl - Messner - Meridja - Heine  - Dimitrijevic - Linn > 70. < Issa)  - Scheffer - Kern - Steiner - Birster - Namavizadeh > 70. < Mourchid)

Alzenau: - Takidis - Kaiser - Calabrese - Ljubicic - Selistha  > 90.+1. Sejdovic) - Konate - Alessandro> 59. Bari) - Kalata > 84. Niesigk) - Auer - Milosevic - Wilke


 


 

 

 

 

 

 
 

COPYRIGHT Alle Rechte vorbehalten. Insbesondere dürfen Nachdruck, Aufnahme in Online-Dienste und Internet sowie Vervielfältigung auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. – auch auszugsweise – nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung von Michael Blank erfolgen. Für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Haftung übernommen werden. Mit Übergabe der Manuskripte und Bilder an die Redaktion erteilt der Verfasser Michael Blank das Recht zur Veröffentlichung. Honorierte Arbeiten gehen in das Verfügungsrecht von Michael Blank über. Warennamen werden ohne Gewährleistung einer freien Verfügung genutzt.