SV Röchling muss defensiv stabiler werden
[ Quelle: Saarbrücker-Zeitung vom 28.08.2017 - Autor: Ralph Tiné ]

Aufsteiger Völklingen verliert bei Tabellenführer Kickers Offenbach trotz Führung noch mit 1:4 deutlich.

Der SV Röchling Völklingen mühte sich gestern im Spiel bei den Offenbacher Kickers redlich. Doch beim Tabellenführer der Fußball-Regionalliga Südwest gab es für den Aufsteiger aus der Hüttenstadt nichts zu holen. Am Ende fiel die Niederlage mit 1:4 vielleicht zu deutlich aus. Das sah zumindest Röchling-Trainer Günter Erhardt so: "Insgesamt hat sich die Mannschaft gut verkauft. Nach dem frühen Tor für uns hatten wir Selbstvertrauen getankt, waren gut im Spiel und haben taktisch diszipliniert gespielt. Ich denke, wir haben etwas zu hoch verloren."
Erhardts Gegenüber auf der Offenbacher Trainerbank, Oliver Reck, sah dagegen ein Spiel, das seine Mannschaft "
dominiert und in jeder Minute kontrolliert" hat. "Wir haben im Moment immer Antworten auf die Fragen, die uns gestellt werden", fügte der Trainer des Spitzenreiters zufrieden hinzu.
Der OFC wollte dem Gegner und den 5659 Zuschauern im eigenen Stadion von Beginn an deutlich machen, wer Herr im Haus ist. Das erste Tor erzielte aber der SV Röchling. In der siebten Minute spielte der Offenbacher Alexandros Theodosiadis einen Rückpass direkt in den Fuß von Gegenspieler Milan Ivana. Dieser bedankte sich mit einem Lupfer über OFC-Torwart Daniel Endres zum überraschenden 1:0. In der 17. Minute stand Ivana wiederum im Fokus, als der Slowake Offenbachs Ihab Darwiche im eigenen Strafraum zu Fall brachte. Schiedsrichter Tobias Doering entschied auf Strafstoß, den Serkan Firat souverän zum 1:1 verwandelte.
In der 30. Minute nutzte Florian Treske ein Durcheinander vor dem Völklinger Tor und brachte den Ball irgendwie zum 2:1 für den OFC über die Torlinie. Bei dieser Aktion zog sich Völklingens Torhüter Sebastian Buhl eine Gehirnerschütterung zu. Jean-François Kornetzky, der für Buhl in die Partie kam, hielt in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit seine Mannschaft im Spiel, indem er einen weiteren Foulelfmeter von Darwiche parierte.
Nach dem Seitenwechsel hatten wiederum die Saarländer die erste Großchance, als Ruddy M'Passi in der 59. Minute über das Tor schoss. In der 71. Minute markierte dann Serkan Göcer mit dem 3:1 die Vorentscheidung für Offenbach. Sieben Minuten später stellte Benjamin Kirchhoff per Kopf den 4:1-Endstand her. Dass der SV Röchling erneut vier Gegentore hinnehmen musste, gab Erhardt zu denken: "
Wir müssen unbedingt schauen, dass wir defensiv stabiler werden. Sonst hört das nicht auf, dass wir keine Spiele gewinnen."

Nach gutem Start, lief vieles gegen uns ! - Wir spielten mutig aber ohne Fortuna !!
[ Webmaster, svr06.de vom 27.08.2017 - Autor: Michael Blank - Foto: Ferdinand F.]

6. Spieltag der Regionalliga-SW am So. 27.08. 2017 - 14:00 Uhr
Sparda-Bank-Hessen-Stadion / Bieberer Str.282 / 63065 Offenbach am Main

KICKERS OFFENBACH

4 : 1

SV RÖCHLING VK 06

SR: - Döring, Tobias (FC Brigachtal) / Zuschauer: - 5659

- 0:1 Ivana (7.) 1:1 Firat (18.FE) - 2:1 Treske (31.) 3:1 Göcer (71.) 4:1 Kirchhoff (78.)


Ein schöner Moment
(Foto: Ferdinand F.)

Völklingen erwischte den besseren Start und ging früh durch Milan Ivana in Front. Milan fing einen Rückpass von Alexandros Theodosiadis ab und konnte Daniel Endres mit einem Heber überwinden. Der OFC brauchte einige Minuten um den Rückstand zu verdauen. - Nach 18 Minuten gab es einen zweifelhaften Elfmeter für den Gastgeber. Serkan Firat lässt Sebastian Buhl, der zwar in die Seite reagiert, keine Chance (1:1) - Nach 31 Minuten drehte Treske für die Gastgeber die Partie. Nach einer Flanke von Alexandros Theodosiadis konnte Florian Treske den Ball im Getümmel über die Linie drücken. Sebstian Buhl, parierte den ersten Schuss noch aber an dem anschl. Schuss konnte er nicht mehr eingreifen (siehe oben) - Noch vor der Pause parierte der jetzt spielende Jean-Francois Kornetzky einen weiteren fragwürdigen Foulelfmeter.
Auch nach dem Seitenwechsel sahen die 5.659 Zuschauer im Sparda-Bank-Hessen-Stadion eine attraktive Partie. - Beide Teams spielten offensiv und mutig, wobei der OFC mehr Spielanteile und auch Ballbesitz hatte. Nach einer Stunde eine Rießenmöglichkeit zum 2:2 -Ausgleich durch Ruddy M´Passi. Moritz Zimmer hatte ihn freistehend angespielt. Der Ball geht aus 12m drüber. Schade, - das wäre es gewesen, um vielleicht den Kampf mit dem Spitzenreiter aufzunehmen. In der 70. Minute belohnten sich die Hausherren für ihren Einsatz. Serkan Göcer konnte nach einer Flanke von Alexandros Theodosiadis auf 3:1 erhöhen. Acht Minuten später sorgte dann Benjamin Kirchhoff für den Endstand von 4:1. Nach einer Flanke von Ihab Darwiche kam der Innenverteidiger zu seinem zweiten Saisontor.
Am kommenden Samstag empfängt der SV Röchling den TSV Schott Mainz, der aktuell mit einem Punkt aber auch einem Spiel weniger auf dem letzten Tabellenplatz steht. Auch wenn dieser Gegner nicht zu unterschätzen ist müssen für den SV Röchling gegen Schott Mainz, Punkte her....

KICKERS OFFENBACH: - Daniel Endres - Maik Vetter - Serkan Firat 18.) - Alexandros Theodosiadis - Stefano Maier - Florian Treske 31.) > 58. < Varol Akgoez) - Semih Sentuerk > 73. < Dren Hodja) - Niklas Hecht-Zirpel - Serkan Göcer 71.) > 79. < Marco Rapp) - Ihab Darwiche - Benjamin Kirchhoff 78.) -

SV RÖCHLING VK: - Sebastian Buhl (TW) verl. > 34. < Jean Francois Kornetzky) - Jannik Luca Meßner - Mike Andreas - Jeremy Groß - Rouven Weber (C) 45.) - Ruddy M´Passi > 66. < Marvin Wollbold) - Moritz Zimmer > 72. < Luka Dimitrijevic) - Nico Zimmermann - Fabian Scheffer - Milan Ivana 7.) - Rochel Jeremy Lun