Nach dramatischem Spiel ist der erste Ausswärtssieg unter Dach und Fach !

15. Spieltag der Regionalliga-SW am Sa. 21.10. 2017 - 14:00 Uhr
GAZI-Stadion auf der Waldau / Guts-Muths-Weg 4 / 70597 Stuttgart-Degerloch

::::

STUTTGARTER KICKERS

1 : 4

SV RÖCHLING VK 06

SR: - Kimmeyer, Michael (26) - TSV 1905 Palmbach / Zuschauer: 2340

- 0:1 Dausend (22.) 1:1 Badiane (61.) 1:2 Zimmermann (72.) 1:3 M´Passi (89.) 1:4 Ivana (93.)

Der SV Röchling Völklingen hat sich für seine guten Leistungen endlich mal belohnt: Durch einen 1:4-Sieg über die Stuttgarter Kickers fahren die Fußballer des Völklinger Regionalligisten mit drei Punkten nach Völklingen zurück.

In Stuttgart will man es nicht wahrhaben, so titelteln die Kickers "Ergebnis spiegelt nicht den wahren Spielverlauf wieder" über ihrer Spielzusammenfassung.
Stuttgart wollte natürlich nach dem Trainerrausschmiss einiges wieder gut machen, die Gastgeber spielten phasenweise guten Fußball, so auch zu beginn als sie "sehr sehr gut"
(Interims-Coach Paco Vaz) in die Partie starteten und dem SV-06 mächtig Druck machten und auch Chancen heraus spielten, doch diese ungenutzt ließen. Auch Völklingen hatte die ein oder andere Chance, so schaiterte Dausend am eigenen Mitspieler: Nico Zimmermann stand im weg und verhinderte so wohl bereits die frühe Führung für seine eigene Elf. Der erste Knick im Stuttgarter Spiel war wohl ein verschossener Elfmeter: Alessandro Abruscia scheiterte mit seinem Foulelfmeter an Völklingens Keeper Kornetzky, ein Nachschuss ging daneben. Die Antwort kam von den Saarländern: Vor 2.340 Zuschauern ging der SVR im GAZi-Stadion auf der Waldau in der 22. Minute in Führung: Felix Dausend (22.) traf nach einer Flanke von Jeremy Groß per Kopf ins gegnerische Netz. Danach kam etwas Ruhe ins bis dahin aufregende Spiel, in dem vor allem unser Keeper Jeff Kornetzky seine Klasse unterbeweis stellen konnte.
Unverändert kamen beiden Mannschaften auf den Rasen zurück und waren zunächst um Spielkontrolle bemüht. Badiane scheiterte zunächst, machte er es im nächsten Versuch aber zum Leid der Völklinger besser und erzielte nach Vorlage von Lukas Scepanik mit seinem Kopfballtreffer den zugegeben hochverdienten Ausgleich
(61.) - Die Fans des SV Röchling hatten wohl bereits ein Dejavu: Soll es auch heute wieder nicht reichen? Die gastgebenden Kickers waren nun zurück in der Partie und drängten den SV Röchling in die eigene Hälfte, der Stuttgarter Führungstreffer lag in der Luft - es kommt aber anders !
Stuttgart hatte mehr vom Spiel und eine Führung lag jetzt in der Luft. - Sowohl Badiane als auch Mannström verfehlten in der Folge das Völklinger Gehäuse, wir verpassten ihnen im Gegenzug die kalte Dusche: Nach einem Foul an Scheffler nutzte Zimmermann die Chance und zirkelte den fälligen Freistoß rechts an der Mauer vorbei in die kurze Ecke zur Führung für den SV Röchling
(72.). - Zwar hatten die Blauen nur fünf Minuten später die erneute Ausgleichsmöglichkeit, doch Mannström fand bei seinem verdeckten Schuss aus zehn Metern erneut im überragend spielenden Kornetzky seinen Meister. Die Kickers warfen in den Schlussminuten nochmal alles nach vorne, gefährlich wurden dadurch aber nur unsere Spieler. Mit der Führung im Rücken nutzten unsere Jungs ihre Möglichkeiten konsequent und erhöhten mit ihren Treffern zum 1:3 (89.) durch Ruddys ersten Saisontreffer und mit dem Schlusspfiff zum 1:4 durch Milan Ivana. (Umgeänderter Text von A.Hell -
Völklingen im Wandel)

STUTTGARTER KICKERS: - Cedric Colin Veser - Lukas Scepanik - Allessandro Abruscia - Jesse Weißenfels > 62. < Maurice Hirsch 80.) - Nico Blank > 83. < As Ibrahima Diakite) - Josip Landeka - Robin Garnier > 76. < Roman Kasiar) - Lhadji Badiane - Marvin Jäger 88.) - Sebastian Mannström - Mario Suver -

SV RÖCHLING VK: - Jeff Kornetzky - Idir Meridja 56.) > 57. < Jannik Meßner) - Mike Andreas 74.) - Felix Dausend > 67. < Ruddy M´Passi) - Caner Metin - Jeremy Groß - Rouven Weber - Moritz Zimmer - Nico Zimmermann > 84. < Luka Dimitrijevic) - Fabian Scheffer - Milan Ivana 90.) -