Die Geschichte des SV Röchling Völklingen in der Übersicht

12.04.1906: Gründungsversammlung
Hotel Kaiserhof; anwesend waren 16
Personen.
1916/18 Die Mannschaft erringt die
"Kriegsmeisterschaft".
1930/31 1.Mannschaft auf dem 2.
Platz hinter dem Meister SV Saar 05
Saarbrücken.
26.04.1906: Erste Satzung "Fußball-
club Völklingen 06" (Vereinsfarben
Rot/Weiß)
1916 Nach 10 -jähriger Mitglied-
schaft wird der Verein aus dem Fuß-
ballverband wegen zerrütteter Ver-
hältnisse ausgeschlossen.
1931 25 -jähriges Vereinsjubiläum
mit Festabend am 28.Juni in der
Turnhalle.
1907 Vereine werden unter dem
Namen "Saargau" innerhalb des Süd-
deutschen Fußballverbandes zusam-
nengefasst.
Vereine: SC 05 Sulzbach, SV Saar
05, Germania Saarbrücken, SV Trier
05, FC Völklingen 06
24.03.1919 Neugründung unter dem
Namen "Verein für Bewegungsspiele
Völklingen"
Die Mannschaft beginnt in der unters-
ten Spielklasse (Klasse C).
Der Vorsitzende Heinrich Gonscho-
rek macht sich in dieser Zeit um den
Verein verdient.
1931/32 Erringung der Ligameister-
schaft des Westsaarkreises
1907/1908 Völklingen erster Meister
des "Saargaues" in den neuen Ver-
einsfarben Schwarz/Rot
Es gab bereits eine zweite und dritte
Mannschaft.
August 1919 Nach vielen Verhand-
lungen wird der "Sportverein 06"
wieder in seine alten Rechte einge-
setzt. Der Verein hat 12 aktive und 3
Jugendmannschaften.
13.01.1935 Volkssbstimmung an der
Saar; "Gleichschaltung" des Sports;
"Sport- und Spielführer" - selbst
beim Fußballspiel mussten die Mann-
schaften in "Hab-Acht-Stellung" grü-
ßen
1909 Der Verein veranstaltet sein
erstes organisiertes Sportfest.

1910 Zweites, in größerem Umfang
organisiertes Sportfest "Olympisches
Sportfest")

Juli 1920 Der Verein erhält seinen
alten Rasenplatz am Gymnasium
wieder zurück und spielt in der Saar-
Pfalz-Liga.

1921 Schlichtes Begehen des 15 -jäh-
rigen Vereinsjubiläums. Vorsitzender
Sebastian Theis hält den Verein am
Leben. Danach übernahm Bankdi-
rektor Weise die führung des Ver-
eins.

1937/38 Meister der Aufstiegs-
spiele zur Nordzonenliga

1946/1947 Meister der Gruppe II der
Ehrendivision.

1950 Erste Saarlandmeisterschaft
unserer Sondermannschaft

09.06.1912 Einweihung des neuen
Rasenplatzes in der Nähe des Gym-
nasiums (Straßenbahndepot) durch
die Verdienste des Ehrenvorsitzen-
den, Kommerzienrat Dr.Hermann
Röchling
SV 06 Völklingen-VFR Mannheim 1:3
Änderung des Vereinsnamens in
"Sportverein 06 Völklingen". Auf
dem Vereinsprogramm stehen Lei-
besübungen vielerlei Art.
Weiteres großes Sportfest "Nationale
Olympische Wettkämpfe"
Mitte 1921 "Darmstädter Spielsy-
stem" - der Saarkreis wird in zwei
Gruppen zu je 8 Vereinen eingeteilt.

Mitte 1921 "Darmstädter Spielsy-
stem" - der Saarkreis wird in zwei
Gruppen zu je 8 Vereinen eingeteilt.

1950/1951 Trainer ist Herr Cerha.
Der Verein hat eine Damenhandball-
mannschaft, eine Boxabteilung, eine
Tischtennisabteilung und eine Rin-
germannschaft. Die späteren Kreisler
entstanden aus dem SV 06.

1951 Interessengemeinschaft, Freun-
des- und Förderkreis wird gegründet.

31.10.1951 Die traditionelle Verbin-
dung mit den Röchling-Werken wird
wieder aufgenommen.

1912/13 Es spielen 4 aktive Mann-
schaften und eine Alte-Herren-
Mannschaft. Die Alte-Herren-Mann-
schaft erringt im selben Jahr den
Pokal des Saargaues.
1923/24 Der Verein spielt in der
Saar-Mosel-Kreisliga. In den Ver-
bandsspielen erringt der Verein
ungeschlagen die Meisterschaft mit
einem Torverhältniss von 56:14
Toren.
Gegner: SSV Saarlouis, TV Burbach,
SV Merzig, Eintracht Trier, SV Witt-
lich, SC Altenkessel, SV Gersweiler
1952 Der Verein kommt erstmals
auch in den Genuss von Toto-Gel-
dern. Herr Roy, von den Röchling-
Werken, übernimmt erfolgreich das
Präsidenten-Amt des Vereins.
Mitte 1914 4 aktive Mannschaften,
eine Alte-Herren-Mannschaft, mehre-
re Jugendmannschaften, eine leicht-
athletische Abteilung.
01.09.1925 Erstmalig erscheinende
Vereinszeitung, welche den Mitglie-
dern monatlich kostenlos zugestellt
wird.
1952-1954 wird die 1.Mannschaft
von Herrn Nerz trainiert.

1954 Großes Osterturnier der
Jugendabteilung

1955 Saar-Referendum.

28.06.1914 Schüsse von Sarajewo-
Ausbruch des Ersten Weltkrieges

1916 Aus Urlaubern und Genesen-
den wird eine "Kriegsmannschaft"
zusammengestellt.

1926 20 -jähriges Bestehen - Enthül-
lung einer Gedenktafel für die Gefal-
lenen des Ersten Weltkrieges.

1928/29 Mittel- Saar- Kreismeister

1955-1956 ist Herr Moser Trainer.

1956 50 -jähriges Vereinsjubiläum
mit großem Festkommers. Eintracht
Frankfurt spielt gegen Motor Dessau.

1956/1957 Kampf um den Klassen-
erhalt. Neugründung eines Vereins
im Ortsteil Heidstock, dadurch
Abwanderung vieler guter Spieler.
25.07.1965 Freundschaftsspiel ge-
gen Bor.Mönchengladbach
2:2
1973/1974 Mit einem 4.Rang in der
Regionalliga Südwest qualifiziert
sich der SV Röchling 06 für die neu
geschaffene 2.Bundesliga Süd.
1956/1958 ist Heinz Pistorius Trai-
ner.

09.12.1958 Arbeitsdirektor Franz
Ludwig, von den Röchling-Werken,
wird in der Generalversammlung
einstimmig zum Präsidenten ge-
wählt.

1965/1966 Der SV 06 erreicht in
dieser Saison den 8.Tabellenplatz.
Die Vertragsspielerreserve wird Mei-
ster vor dem 1.FC Saarbrücken. Von
1965-1967 ist Herbert Wenz erster
hauptberuflicher Trainer in Völklin-
gen.
14.08.1974 Das neu erbaute Stadion
mit einem Fassugsvermögen von
15000 Zuschauern wird offiziell ein-
geweiht. Das Spiel gegen den Bun-
desligisten Hertha BSC Berlin endete
2:2 unetschieden.
1959/1960 Der SV 06 erringt die
erste Amateurmeisterschaft in der 1.
Amateurliga Saar unter dem Trainer
Theo Schmitt. Den Abschluss bildet
das Spiel gegen den FV 07 Diefflen
vor 3000 Zuschauern in Völklingen,
das mit 3:1 gewonnen wird. Auch
die II. Amateurmannschaft erringt
die Meisterschaft.
09.04.1966 DFB-Pokal - der SV
Röchling wirft den Deutschen Mei-
ster Werder Bremen mit 3:0 aus dem
Pokal.

09.05.1966 Der Verein gibt sich den
Namen Sportverein Röchling Völk-
lingen 06.

1974/1975 Die Mannschaft erreicht
in der 2.Bundesliga Süd den 13.
Tabellenplatz unter Trainer Johann-
sen. Franz Ludwig kanditiert nicht
mehr als Präsident. Dr.Werner Esser
wird neuer Präsident des Vereins.
1960 Nationalspieler und Weltmei-
ster Horst Eckel wechselt vom 1.FC
Kaiserslautern nach Völklingen.

1960/1961 Unter Trainer Horst Eckel
wird erneut die Meisterschaft errun-
gen.

21.05.1961 In der Aufstiegsrunde
zur 2.Liga Südwest wird mit einem
0:0 Unentschieden gegen Sobern-
heim der Aufstieg geschafft. Horst
Eckel geht als Spieler in die Mann-
schaft. Herbert Binkert wird von
1961-1965 neuer Trainer.

12.06.1966 Freundschaftsspiel ge-
gen 1860 München 1:7

1967/1968 DFB-Pokal - denkwürdi-
ger 4:2 Sieg gegen Werder Bremen
am 27.01.1968

1968 DFB-Pokal - 2:1 Niederlage bei
Hertha BSC Berlin vor 23000
Zuschauern am 24.02.1968

1975/1976 Der SV Röchling 06
erreicht unter Herbert Binkert den 6.
Tabellenplatz. Torschützekönig
wurde mit 29 Treffern Karl-Heinz
Granitza.
DFB-Pokal - SV Röchling 06 gegen
Arminia Bielefeld 1:0.
Hertha BSC gegen SV Röchling 06
1:1 am 03.04.1976 in Berlin.
Wiederholungsspiel in Völklingen
SV Röchling gegen Hertha BSC 1:2
am 28.04.1976
1962/1963 Der SV 06 muss unter
die ersten acht Vereine kommen, um
an den Qualifikationsspielen für die
künftige Regionalliga teilnehmen zu
können. Der Verein erreicht den 5.
Tabellenplatz hinter Phönix Lud-
wigshafen, Eintracht Trier, Spielverei-
nigung Weisenau und Phönix Bell-
heim.
In der Qualifikationsrunde erreicht
der SV 06 einen 2.Platz und spielt
damit künftig in der Regionalliga
Südwest.
1968/1969 Horst Eckel ist wieder
Trainer.

1969/1970 Unter Trainer Theo
Schmitt erreicht der SV Röchling den
13.Tabellenplatz in der Regionalliga
Südwest.

1970/1971 Trainer Radoslav Mo-
mirski wechselt vom VfL Osnabrück
nach Völklingen. Der Verein hat
wieder einen hauptamtlichen Trai-
ner.

1976/1977 Die dritte Saison in der
2.Liga Süd bringt eine entscheiden-
de Zäsur in sportlicher Hinsicht. Der
Verein beschließt Anfang Mai 1977
aus wirtschaftlichen Gründen die
Lizenzrückgabe. Der SV Röchling 06
steigt mit dem 17.Tabellenplatz frei-
willig aus der 2.Liga Süd ab.
DFB-Pokal SV Röchling gegen Ein-
tracht Braunschweig 2:1 am
17.10.1976 SV Röchling 06 gegen
Eintracht Frankfurt 2:3 am
18.12.1976

1. Mannschaft 1972 Südwestdeutscher Vizemeister
SV Röchling Völklingen 06 1. Aufstiegsrunde zur 1. Bundesliga


Stehend: Kremer, Hommrich, Geimer, Müller, Schunk, Schuchmann, Fuhrmann, Kowalczik, Kraus, Rossellen, Trainer Momirski
Knieend: Spohr, Schygulla, Pecka, Pötzschke, Kirsch, Stars, Ondera, Link

1963 Einweihung des Rasenfeldes
im Stadion. In einem Freundschafts-
spiel wird der Bundesligist 1.FC
Saarbrücken vor 4000 Zuschauern
mit 1:0 bezwungen.

1964/1965 Der SV 06 hat sich
mühevoll in der Regionalliga gehal-
ten und erreicht den 14.Tabellen-
platz.

1971/1972 Der SV Röchling wird
hinter Borussia Neunkirchen Vize-
meister der Regionalliga Südwest.
Erstmals in der Vereinsgeschichte ist
die Aufstiegsrunde zur 1.Bundesliga
erreicht.

1972/1973 Der Verein verpflichtet
Bundesligatrainer Helmut Johannsen
und wird erneut Vizemeister der
Regionalliga Südwest, punktgleich
mit dem Meister Mainz 05.
Ein dramatisches Abschlussspiel am
06.05.1973 endete vor 22000
Zuschauern in Mainz 1:1. Aufgrund
des besseren Torverhältnisses wird
Mainz Meister. Die Aufstiegsrunde
zur 1.Bundesliga ist erneut erreicht.

1977/1978 In der Saarlandliga wird
unter Trainer Herbert Binkert mit
53:19 Punkten und 115:47 Toren der
2.Tabellenplatz hinter Borussia
Neunkirchen erreicht. Damit steigt
der SV Röchling 06 in die neu
gegründete Amateuroberliga Süd-
west auf.
DFB-Pokal SV Röchling gegen Wer-
der Bremen 0:4 am 20.08.1977

1978/1979 In der neu gegründeten
Amateuroberliga Südwest erringt der
SV Röchling 06 unter Trainer Klaus
Schygulla die Meisterschaft und
steigt damit in die 2.Bundesliga Süd
auf.

1979/1980 Unter Präsident Heinrich
Mann und dem 1.Vorsitzenden
Hartmut Paulus wird die 2.Liga
schließlich in Angriff genommen.
Ziel aller Bemühungen ist einzig und
allein der Klassenerhalt. Trainer
Schygulla wird abgelöst und durch
die Trainer Helmut Baldauf, später
Gerhard Pfeifer und Werner Kremer
ersetzt. All diese Maßnahmen haben
jedoch nicht gefruchtet, der SV
Röchling 06 musste als Vorletzter der
2.Liga Süd wieder in die Amateur-
oberliga absteigen.
Bedingt durch die wirtschaftlichen
Verhältnisse der Völklinger -Hütte,
die sich als Sponsor schon 1979
zurückzog und den hohen Verbind-
lichkeiten aus der letzten Bundesli-
gasaison begann der sportliche
Abstieg unaufhaltsam.
1989 Abstieg aus der Verbandsliga.
Im Saarlandpokal wird unter Trainer
Rudi Mathieu das Endspiel erreicht
wo man 3:2 in Neunkirchen gegen
den SV Saar 05 Sbr. verliert.

1989/1990 Dieter Feht wird neuer
Trainer der Mannschaft in der Lan-
desliga Südwest. Die Teilentschul-
dung des Vereins ist erfolgt.

1990 Die Entschuldung des Vereins
ist größtenteils durchgeführt. Die
Mannschaft erreicht in der Landesli-
ga den 12.Tabellenplatz.

1991 Die Mannschaft erreicht den
11.Tabellenplatz in der Landesliga
Südwest.

1999 Die Mannschaft erringt auf
Anhieb in der Verbandsliga den 4.
Tabellenplatz.
Im Nov.geht die 1.Webseite: des SV Röchling
(
www.svr06.de) an den Start.

2000 Die Mannschaft erreicht den 2.
Tabellenplatz. Trainer Walter Spohr
beendet seine Trainertätigkeit nach 5
erfolgreichen Jahren in Völklingen.

2001 Rudi Kappés wird neuer Trai-
ner in Völklingen und führt die
Mannschaft sofort auf den 2.Tabel-
lenplatz in der Verbandsliga.

1981 Unter Trainer Harald Diener
wird der 13.Tabellenplatz in der
Amateuroberliga Südwest erreicht.

1982 Der SV Röchling 06 erreicht
nur den 18.Tabellenplatz in der Ama-
teuroberliga und muss absteigen.

1983 Präsident Heinrich Mann
scheidet aus. Theo Jochum wird
neuer Präsident. Mit einem Torver-
hältnis von 90:30 und 56:12 Punk-
ten wird der SV Röchling 06 unter
Trainer Harald Diener Meister der
Verbandsliga und steigt wieder in die
Amateuroberliga Südwest auf. Günt-
her Hermann wird neuer Trainer.

1992 Die Mannschaft erreicht den
10.Tabellenplatz in der Landesliga
Südwest.

1992/1993 Roland Latz wird neuer
Trainer beim SV Röchling 06. Der
Verein hat wieder eine Geschäftsstel-
le in der Poststrasse.

1993 Die Mannschaft erreicht den 4.
Tabellenplatz in der Landesliga Süd-
west.
Am 02.07.1993 richtet der SV Röch-
ling in Zusammenarbeit mit dem SFV
den " Sepp-Herberger-Tag " aus.

2002 Der SV Röchling 06 wird von
einem schweren Schicksalsschlag
getroffen. Trainer Rudi Kappés stirbt
im März nach einem tragischen Ver-
kehrsunfall. Unnachahmlich hatte er
die Mannschaft an die Tabellenspit-
ze der Verbandsliga geführt. Der Spie-
ler Valentin Valtschev übernimmt als
Spielertrainer die Mannschaft und
braucht das Werk von Rudi Kappés
nur noch zu vollenden. Souverän mit
111:25 Toren und 90 Punkten wird
die Meisterschaft in der Verbandsliga
Saar vor dem 1.FC Saarbrücken
errungen und der Aufstieg in die
Oberliga Südwest geschafft.
1984 Der SV Röchling 06 muss sich
mit dem 17.Tabellenplatz begnügen
und wieder aus der Amateuroberliga
Südwest absteigen.
1994 Die Mannschaft erreicht in der
Landesliga Südwest den 5.Tabellen-
platz. Erstes Hallenturnier in der Her-
mann-Neuberger-Halle mit Rund-
um-Bande.

1995 Walter Spohr wird neuer Trai-
ner beim SV Röchling 06.

2003 Die Mannschaft erreicht mit
41:66 Toren und 33 Punkten den 17.
Tabellenplatz in der Oberliga Süd-
west
und muss damit wieder in die
Verbandsliga absteigen.
1985 In der Verbandsliga wird unter
Trainer Fritz Bach der 11.Tabellen-
platz erreicht.

1986 Unter Trainer Kuhn wird der
15.Tabellenplatz erreicht. Beginn
der Verhandlungen wegen der Ent-
schuldung des Vereins.

1996 Am 04.Februar 1996 findet
das 1.Volksbanken-Hallenmasters
des SFV in der Hermann-Neuberger-
Halle in Völklingen statt. Die Mann-
schaft erreicht in der Landesliga Süd-
west den 7.Tabellenplatz.
2004 Die Manschaft von Valentin
Valtschev erreicht mit 79:38 Toren
und 64 Punkten den 5.Tabellenplatz
in der Verbandsliga. Werner Weiß
wird neuer Trainer in Völklingen.
Beginn der Bauarbeiten an einem
neuen Vereinsheim.
1987 Die Mannschaft erreicht den
10.Tabellenplatz.
Am 23.05.1987 spielt in Völklingen
die RTL-Mannschaft mit Weltmei-
stern gegen die Traditionsmannschaft
des SV Röchling Völklingen.
1997 Der SFV vergibt erneut das
Volksbanken-Hallenmasters nach
Völklingen. Die Mannschaft erreicht
den 6.Tabellenplatz in der Landesli-
ga Südwest.
2005 Die Mannschaft von Trainer
Werner Weiß belegt in der Verbands-
liga mit 75:46 Toren und 65 Punkten
den 4.Tabellenplatz.
Gründung eines Aufsichtsrates
1988 Die Mannschaft von Horst
Gräsel erreicht den 15.Tabellen-
platz.
1998 Unter Trainer Walter Spohr
wird die Mannschaft Meister in der
Landesliga Südwest und steigt damit
in die Verbandsliga auf.
Der SFV vergibt zum dritten Mal in
Folge das Volksbanken-Hallenma-
sters nach Völklingen.
2006 Werner Weiß gibt im Januar
seinen Wechsel zu Bor.Neunkirchen
bekannt. Im Frühjahr verliert man die
Tabellenführung an den späteren
Meister FC Kutzhof. Am Ende ist es
Platz 2 mit 94:47 Toren und 72 Pkt.
Am 20.Mai feierte der SV-06 ein
Festkommers zum 100 -jährigen Jubiläum.
2006/07: Der Ehemalige Profifuss-
baller aus der Völklinger-Jugend
Thomas Remark wird neuer Trainer
in Völklingen. Neuaufbau mit einer
komplett neuen Mannschaft und
einem niedrigerem Etat.
Die Funktions-
räume des neuen Clubheims werden
in Betrieb genommen.
2009: Almir Delic verlässt den SV-06 zur Winterpause.
Patrik Klyk arbeitet am Neuaufbau für die kommende
SAARLANDLIGA mit nahmhaften Neuverpflichtungen !
Die letzte Verbandsliga Saison wird auf Platz 7 mit 59 Pkt.
beendet. Die neue SAARLANDLIGA startet am 01.Aug.2009
Die Mannschaft bleibt zusammen,wird punktuell, vorallem
in der Defensive verstärkt. Prominentester Zugang Carsten Birk
web.
Michel feiert -10 Jahre. svr06.de mit über 750 000 Besuchern
2013: Nach einer guten Hinserie belegt der SV-06 das vordere Drittel der Tabelle.
Beim Hallenmasters in der eigenen Halle scheitert
man als Titelverteidiger
bereits in der Vorrunde. - Die Mannschaft stabilisiert sich
weiter und hat
mit dem Abstieg nie etwas zu tun.
Man liebäugelt zeitweilig mit Platz 5.
- Doch schwankende Leistungen und auch die Unerfahrenheit verhindern dies.
Am Ende Platz 10. Zahlreiche Abgänge sind zu verzeichnen.
Demgegenüber wird die Mannschaft mit namhaften
Spielern aus dem Saarland verstärkt.
Werner Weiß bleibt Trainer. Der Trainer prognostiziert
vorne mitspielen zu wollen, doch die
Saison 2013/14 ist ein Desaster.
Spieler verlassen den Verein, Verletzungen,
der Kader wird immer kleiner.
Zur Winterpause am Tabellenende mit nur 16 Pkt.
Nach Wochen der Querellen und
Unruhen wirft Trainer Werner Weiß das Handtuch.
2007 Die Mannschaft erreicht das Hallen-
masters in Völklingen und wird fünfter.
Nach dem ersten Punktspiel im
neuen Jahr wird Thomas Remark beurlaubt.
Der sportl.Leiter, Karl-Heinz-Granitza
übernimmt das Training bis zum Saison-
ende und holt die nötigen Punkte
einen Abstieg zu vermeiden.
2010: - Sven Schiller erzielte 46 Tore (Rekord) - Man errreicht
die VIZE- Meisterschaft mit 110:40 Tore.- 9 Pkt.betrug am Ende
der Rückstand zum 1.FCS II - Im Pokal kommt das Aus im Achtelfinale
geg. den FCS (0:4) vor 1500 Zuschauern...
Wolfgang Brenner kehrt am 21.Mai zurück in den Vorstand als
1.Vorsitzender und der Sponsorenpool erweitert sich zunehmend.
Die Mannschaft wird weiter verstärkt und bleibt
weitestgehend zusammen. Der SV Röchling startet als Favorit
in die am 01.Aug.beginnende Saison. Patrick Klyk bleibt weiterhin Trainer.
Der Bau eines Kunstrasenplatzes in zusammenarbeit
mit dem Verein Ay Yildiz Völklingen wird beschlossen.
Nach dem ersten Drittel der Saison führt die Mannschaft bereits mit 10 Pkt.
Vorsprung vor den Verfolgern, die Tabelle an und steuert der 1.Meisterschaft in der
neuen SAARLANDLIGA und dem damit verbundenen Auftieg
in die Amateur-Oberliga entgegen.
2014: - Günter Erhardt wird als Trainer verpflichtet. - Zwei offensive Spieler
und 2 deffensive werden verpflichtet.
Der SV-06 qualifiziert sich für das Hallenmasters
in der Saarlandhalle und gewinnt dort zum
zweitenmal nach 2012 den Titel. (4:3 geg.NK)
Der Trainerwechsel und die Neuverpflichtungen bringen
den notwendigen Schub. Mit einem gewaltigen
Kraftakt und einer Siegserie, kann der Abstieg verhindert werden.
Am letzten Spieltag in der 90.Min.in Ludwigshafen
wird mit dem 40.Pkt. der sichere Platz 14 erreicht !
Mit Günther Ehrhardt und einer neuformierten
Mannschaft geht es in die 4.Oberligasaison in Folge
....15-Jahre - svr06.de
Bis zur Winterpause bleibt man Zu Hause ohne Niederlage.
Auswärts geht es Auf und Ab. Mit 29 Pkt. liegt man im gesicherten Mittelfeld.
Die Tribüne wird mit Sitzeschalen ausgestattet und
auch insgesamt wird das Stadion mit vielen Details aufgewertet und konfortabler.
2007/08 Klaus Schreiner wird Trainer.
Wieder erfolgt ein totaler Umbruch. -Aber noch
bevor die Saison anfängt, tritt Klaus Schreiner
zurück. Es gab zu viele Unstimmigkeiten
mit der Vereinsführung. Der ehm.Fußball-
profi, Jörn Schwinkendorf wird Trainer, eine
Woche vor Saisonstart. Der Rasen im Herm.-
Neuberger-Stadion wurde kpl.erneuert.
Das für ca.1 Mill. €uro erbaute Clubheim
wurde am 25.Sept.eröffnet. -
Jörn Schwinkendorf muss nach drei
Monaten wegen Erfolgslosigkeit seinen
Hut nehmen. Neuer Trainer wird Patrick Klyk.
2011: - Der SV Röchling erreicht das Hallenmasters-Finale in Völklingen
und unterliegt dort aber dem SV Auersmacher. - Sven Schiller verletzt sich
zu Anfang der Rückrunde schwer. Ein kompl.Fußbruch der nicht verheilt, bedeutet
das er kein Fußball mehr in Völklingen spielen kann.
Völklingen wird an Ostersamstag, 23.04.2011 vorzeitig Meister in der
Saarlandliga und steigt in die Oberliga auf. Die Mannschaft bleibt in den wesentlichen
Teilen zusammen. Es werden hauptsächlich junge Talente
verpflichtet. Mit Michael Petri kommt ein erfahrener Stürmer
und zugleich ein Co-Trainer dazu. Am 06.08.startet man in die Oberliga.
Trainer ist weiterhin Patrick Klyk.
Nach gutem Start und sensationellen Leistungen in der Vorrunde
überwintert der SV-06 auf einem 3.Platz.
2015: Beim Hallenmasters in Homburg erreicht
die Mannschaft den 3.Platz.
Durch Schwierigkeiten bei den Stadtwerken
Völklingen bekommt der Verein Probleme und
muss Sparmaßnahmen vornehmen.
(u.a. Doppelausgabe Stadion-Echo)
Günter Erhardt verlängert bis Juni 2016 !
Zwei Leistungsträger verlassen den Verein
zur Winterpause, ein Spieler kommt dazu.
Die Mannschaft spielt eine sensationelle
Rückrunde und belegt am Ende einen
hervorragenden 5. Platz !
Zur neuen Saison müssen einige Abgänge
kompensiert und durch 7 Neuzugänge aufgefüllt
werden. Man geht optimistisch in die neue Saison.
Am Ende muss man sich mit einem gesicherten
Mittelfeldplatz zufrieden geben.

Der 1. FC Saarbrücken mietet sich, wegen dem Neubau
des Ludwigsparkstadion in Saarbrücken, im Herm.-Neuberger-Stadion ein.

2008: Profi -Almir Delic wird verpflichtet.
Der Verein startet als Tabellenletzter in die
restl.Saison. Mit Patrick Klyk und den
Neuverpflichtungen gelingt der Klassenerhalt.
Am 23.Okt.finden zwei U-17 Länderspiele im
Herm.-Neuberger-Stadion statt.
Der SV Röchling spielt im gesicherten
Mittelfeld !!
2012: - Die Mannschaft wird bestes Hallen-Team im Winter (102,5 Pkt.)
2011/12 und gewinnt in Homburg-Erbach im Finale geg. den SV Mettlach
den ersten Masterstitel der Vereinsgeschichte.
Die Rückrunde verläuft weniger erfolgreich. Am Ende rutscht man ab auf Platz 14
Am letzten Spieltag verkündet Patrick Klyk das er aus berufl.Gründen
die Trainertätikeit in Völklingen beeendet. Nachfolger wird Werner Weiß.
Bau eines Kunstrasenplatzes in der Sommerpause 2012
Start in die 2.Oberligasaison. Präsident ist Stefan Vollmer
2016: - Das Hallenmasters findet wieder
in Völklingen in eigener Halle statt.

Trainer bleibt Günter Erhardt.
Die Mannschaft spielt sich in die Spitzengruppe der Oberliga.
Die 2.Mannschaft erringt die Meisterschaft und steigt in die BZ auf.

Mannschaftsfoto vom 8/2016 mit allen Trainern, Betreuern (Foto: Jürgen Bennoit)

2017: 111 -jähriges Jubiläum des SV-06 !!
Die Mannschaft schafft als Tabellenzweiter die Relegation.
Der Verein muss die finaziellen Bedingungen prüfen ob Regionalliga Fußball
möglich ist. Dank den Baumaßnahmen des 1.FC Saarbrücken ist zumindest
das Stadion Regionalliga tauglich. Nach der Entscheidung, das man bei erfolgreicher
Relegation in der Regionalliga spielen möchte schafft die Mannschaft, mit einem
1:0 -Heimsieg geg.den FV 08 Bissingen und einem 1:1 -Remis bei RW Frankfurt,
tatsächlich den für viele nicht für möglich gehaltenen Aufstieg in die Regionalliga SW.
Auch die U23 erreicht den Relegationsplatz,
scheitert aber ohne Niederlage.

Saisonstart mit einer neuformierten Mannschaft ist am 30.07.

2021: - 2025:
2018: 2022: - 2026: - 120 -jähriges Jubiläum des SV-06 !!
2019: 2023: - 2027:
2020:____________________________________________________ 2024: - 2028:
2029: 2030: - ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 2031: - 125 -jähriges Jubiläum des SV-06 !!

HAFTUNG --------- IMPRESSUM & DATENSCHUTZ --------- KONTAKT

© 2017 - 2018 I Michel´s - Fanseite des SV Röchling Völklingen 06